Nordsee und Ostsee: Trotz Lockdown! An der Küste passiert Erstaunliches – „Werden knapp“

An der Nordsee und Ostsee passiert aktuell – trotz Lockdown – Erstaunliches.
An der Nordsee und Ostsee passiert aktuell – trotz Lockdown – Erstaunliches.
Foto: IMAGO / Susanne Hübner

Aufgrund der Corona-Pandemie konnten viele Menschen ihren Urlaub in den vergangenen Monaten nicht an ihren Lieblingsorten der Nordsee oder Ostsee verbringen. Schließlich sind ja die Hotels seit Anfang November geschlossen.

Für den Sommer erhoffen sich viele Reisewillige jetzt den Urlaub an der Nordsee und Ostsee und buchen wie verrückt Ferienhäuser und Ferienwohnungen.

Nordsee und Ostsee: Ferienhäuser und Ferienwohnungen sind schnell vom Markt

Die beliebtsten Unterkünfte für den Sommer sind bereits schnell vom Markt. Das zeigt eine Analyse von „DS Destination Solutions“, einem Ferienwohnungsvermarkter der HRS-Gruppe, für den Reisezeitraum Juni bis August 2021.

+++ Ostsee: Diese Aufnahme von der Küste macht die Menschen wütend – „Da krieg' ich echt zu viel“ +++

Gegenüber den „Lübecker Nachrichten“ bestätigte die Tourismusagentur Schleswig-Holstein (TASH), dass der Urlaub in „fremden eigenen Wänden“, wo Urlauber unabhängig seien, klar im Trend liege. Dabei bevorzugen die Reisenden schnell und unkompliziert erreichbare Orte, um bei Bedarf auch schnell wieder nach Hause zurück fahren zu können.

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das zweitgrößte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

---------------

+++ Sylt: Dieser Mann erinnert sich an eine wilde Vergangenheit auf der Insel – „Das waren heiße Zeiten damals“ +++

Nordsee und Ostsee: Nachfrage ist groß

Insbesondere für die Nord- und Ostsee ist die Nachfrage groß und die Angebote werden bereits knapp. So seien im August auf den Nordseeinseln nur noch 32 Prozent der Unterkünfte bei „DS Destination Solutions“ buchbar.

Auf Sylt und Föhr entfallen die meisten Buchungen, wie das Unternehmen gegenüber dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND) bestätigt. Relativ knapp werde die durchschnittliche Verfügbarkeit insbesondere auf Föhr (24 Prozent), Norderney (23 Prozent) und Langeoog (23 Prozent). Vergleichsweise mehr Auswahl gebe es derzeit noch auf Sylt (36 Prozent).

+++ Aida: Urlauber schwer enttäuscht – Reederei sagt diese weiteren Reisen ab +++

Nordsee und Ostsee: „Wohnungen mit zwei separaten Schlafzimmern werden knapp“

Auf den Ostseeinseln seien im August bereits 52 Prozent der Ferienwohnungen ausgebucht. In Heringsdorf in Mecklenburg-Vorpommern gab es für Ferienwohnungen die höchste Nachfrage – gefolgt von Binz, Bansin, Sellin, Ahlbeck, Karlshagen, Kühlungsborn, Baabe, Göhren und Zingst.

---------------

Mehr News von der Nordsee und Ostsee:

---------------

Besonders bei bestimmten Wünschen an eine Unterkunft, sollten Urlauber daher nicht all zu lange mit einer Buchung warten. „Zum Beispiel Ferienwohnungen mit zwei separaten Schlafzimmern werden schon knapp”, so Doris Wilmer-Huperz von der Tourismusagentur Lübecker Bucht (TALB).

---------------

Das ist die Nordsee:

  • die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans
  • die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg und dient als Weg Mittel- und Nordeuropas zu den Weltmärkten
  • die Fläche beträgt 570.000 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 700 Meter tief

---------------

Auch die Buchungsplattform „Home to Go“ vermeldete für den Juni und August mehr als 30 Prozent Anfragen im Vergleich zu 2019/20. Die meist gesuchten Orte für die Hochsaison seien Rügen, Usedom, Sylt, Fehmarn, Sankt Peter-Ording, Zingst, Fischland-Darß-Zingst, Kühlungsborn, Grömitz und Norderney, so die Plattform gegenüber dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. (oa)