Nordsee und Ostsee im Sommer völlig überrannt – nun spricht ein Vermieter Klartext

Viel Betrieb an Nordsee und Ostsee während der Sommermonate.
Viel Betrieb an Nordsee und Ostsee während der Sommermonate.
Foto: imago images/Leo

Es hatte sich bereits vor dem Sommer angekündigt, dass viele Menschen im zweiten Corona-Sommer auf Auslandsreisen verzichten und stattdessen an Nordsee und Ostsee fahren würden.

Das hat sich bewahrheitet: Die Strände an der Nordsee und Ostsee waren bis zum Bersten gefüllt. Umso mehr überrascht das Fazit, das ein Vermieter zum Ende der Saison zieht.

Nordsee und Ostsee: Die Strandkorbsaison ist nun vorbei

Die Strandkorbsaison an Schleswig-Holsteins Ostseeküste geht zu Ende. „Die meisten Vermieter haben bereits damit begonnen, ihre Körbe ins Winterquartier zu bringen,“ sagte der Vorsitzende des Landesverbandes der Strandkorbvermieter, Hans-Jürgen Borgwardt.

+++ Ostsee: Dieser Anblick in einem Küstenort macht die Einwohner traurig – „Bald nicht mehr zu retten“ +++

Die Genehmigung, die Körbe am Strand aufzustellen, endet nach seinen Angaben landesweit am 30. September.

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

---------------

Laut des Landesverbandvorsitzenden lohnt es sich aber nur, an besonders stark besuchten Brennpunkten, die Körbe länger draußen zu lassen.

Nordsee und Ostsee: Sind die Vermieter dort zufrieden?

„Nur einige Orte, wie Timmendorfer Strand und Grömitz, erlaubten die beliebten Körbe bis Ende Oktober,“ meinte Borgwardt.

Die Nachfrage im Oktober sei einfach zu gering und der Aufwand zu groß, sagte er. Außerdem steige zum Winter die Gefahr von Sturmfluten.

-----------

Mehr News von Nordsee und Ostsee:

-----------

Mit der Saison 2021 seien die Vermieter mäßig zufrieden. „Wegen des durchwachsenen Wetters war es trotz vieler Urlauber nur eine mittlere Saison“, sagte Borgwardt. (dpa/mae)