Sankt Peter-Ording: Vermieter verrät, was viele Urlauber nicht sehen – „Vergessen Sie nicht mehr“

Wer im Herbst in Sankt Peter-Ording Urlaub macht, kann Zeuge eines echten Naturspektakels werden (Symbolbild).
Wer im Herbst in Sankt Peter-Ording Urlaub macht, kann Zeuge eines echten Naturspektakels werden (Symbolbild).
Foto: imago images/penofoto

Wer im Herbst Urlaub an der Nordsee macht, zum Beispiel in Sankt Peter-Ording, sollte warme Sachen einpacken und sich auf kaltes Wetter einstellen.

Und dennoch kann man zu dieser Jahreszeit Zeugen eines Natur-Spektakels in dem Küstenort werden. Dies hat ein Vermieter in Sankt Peter-Ording verraten, der einen ganz besonderen Tipp für warm eingepackte Urlauber hat.

Sankt Peter-Ording: Naturspektakel am Morgen

Es geht um den Sonnenaufgang. Denn obwohl es im Herbst windig und ungemütlich werden kann, ist der Sonnenaufgang immer noch einen frühen Ausflug in die Kälte wert.

+++ Nordsee: Diese Frau lebt alleine auf einer Insel – was sie dort findet, ist unglaublich +++

Wilfried Kille, ein Vermieter von Ferienwohnungen in Sankt Peter-Ording, verrät dem „SHZ“, welchen Tipp er seinen Gästen mit auf den Weg gibt: „Bei klarem Wetter und ablaufendem Wasser eine halbe Stunde vor Sonnenaufgang vom Südstrand in Richtung Wasserkante gehen und dann den Sonnenaufgang erleben, das vergessen Sie nicht mehr.“

Er schwärmt: „So schön und klar die Farben. Die Unberührtheit der Natur, die Luft, die Stille, einfach toll.“ Hier hat die dunkle Jahreszeit sogar noch einen Vorteil, denn für das Naturspektakel müsse man nicht mehr so früh aufstehen.

------------

Das ist Sankt Peter-Ording:

  • Der Küstenort Sankt Peter-Ording liegt im Südwesten der Halbinsel Eiderstedt in Schleswig-Holstein.
  • Sankt Peter-Ording ist in vier Ortsteile gegliedert: Böhl, Bad, Dorf (Süd) und Ording. Dort leben insgesamt 3.997 Menschen.
  • Nach den Übernachtungszahlen ist Sankt Peter-Ording in Schleswig-Holstein das führende Seebad auf dem Festland. 2019 zählte der Küstenort 1.617.211 touristische Übernachtungen.
  • Sankt Peter-Ording hat als einziges deutsches Seebad eine eigene Schwefelquelle und trägt daher die Bezeichnung „Nordseeheil- und Schwefelbad“.
  • Bekannt ist der Küstenort auch für seine Pfahlbauten am Strand.
  • Von 1994 bis 1997 wurde in Sankt Peter-Ording die ARD-Serie „Gegen den Wind“ produziert.

------------

Vielen Urlaubern an der Nordsee entgeht der Sonnenaufgang allerdings. Denn laut der „SHZ“ ziehe es viele von ihnen bei kaltem Wetter eher in regionale Ausstellungen. Auch Indoor-Freizeitparks stehen auf dem Programm.

+++ Sankt Peter-Ording (SPO): Diese Bilder vom Strand machen traurig – aber es gibt auch einen großen Vorteil +++

Zwar gebe es seit Corona mehr Urlauber, zum Beispiel in Husum, aber sie lassen sich aufgrund des Herbstwetters eher auf überdachte Aktivitäten ein. Das ist zwar verständlich, aber auch schade um das Natur-Phänomen, das ihnen so entgeht.

Sankt Peter-Ording: Das solltest du dir merken!

Für den nächsten Urlaub in Sankt Peter-Ording sollte man sich Killes Tipp also auf jeden Fall merken.

------------

Mehr News aus Sankt Peter-Ording und von der Nordsee:

------------

Und natürlich gilt auch an anderen Urlaubsorten an der Nordsee, dass man sich den Sonnenaufgang nicht entgehen lassen sollte! (fk)