Veröffentlicht inNorddeutschland

Ostsee: Corona-Chaos! Nicht mal die Polizei weiß HIER noch Bescheid

Ostsee.jpg
In der Grenzregion an der Ostsee kommt es zu Verwirrungen wegen der Corona-Regeln. Foto: imago images / BildFunkMV, imago images / Jan Huebner (Montage MOIN.DE)

Die Ostsee-Insel Usedom hat einen deutschen und einen polnischen Teil und ist doch eine Einheit. Ob Familien, Freundschaften, Berufe oder Freizeit – in der Grenzregion an der Ostsee gehört der Austausch zwischen den Ländern zum Alltag. Bei der Einreise aus Polen gelten jedoch Einschränkungen – ebenso bei der Einreise nach Polen. Polen gilt als Risikogebiet und hat einen harten Lockdown verhängt.

Auch im Kreis Vorpommern-Greifswald gelten nun verschärfte Regeln wegen des hohen Inzidenzswerts. Das führt an der Grenze zu Verwirrungen. Selbst den Beamten falle es schwer, den Überblick über die Corona-Verordnungen zu behalten, berichtet die „Ostsee-Zeitung“.

+++ Ostsee: Pläne gegen Touristen? Diese drastische Maßnahme stößt auf heftigen Widerstand +++

Ostsee: „Für viele ist das hier eine belastende Situation“

„Es gibt ja ständig neue Verordnungen, und wir haben ja kaum Zeit uns immer wieder neu einzuarbeiten“, wird ein Beamter zitiert.

+++ Ostsee: HIER lag einst eine Großstadt – heute ist nicht mehr viel davon übrig +++

—————

Das ist Usedom:

  • Insel in der Ostsee
  • Befindet sich im äußersten Nordosten von Deutschland
  • Die Insel hat zwei Grenzübergänge nach Polen
  • Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands
  • Bekannte Ostseebäder sind Zinnowitz, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck
  • Auf Usedom gibt es einen Flughafen, dieser ist bei Garz gelegen
  • Die größte Stadt auf der Insel ist Swinemünde (Polnische Seite)

—————

+++ Usedom greift durch! SIE müssen sich jetzt in Acht nehmen +++

Auch Polizeiobermeister Spiegel aus Pasewalk kommt zu Wort: „Für viele ist das hier eine belastende Situation“, sagt er – etwa für die polnischen Kollegen, die ihren Dienst in Deutschland ableisten. Aber auch für ihn persönlich sei es nicht einfach. Seine Frau ist gebürtige Polin.

„Im Moment können unsere Kinder ihre Oma in Stettin nicht besuchen“, sagt Spiegel der „Ostsee-Zeitung“. Aufgrund ihres hohen Alters wisse man ja auch nicht wie lange das überhaupt noch möglich sei. „Und der Opa ist vor wenigen Wochen schon mit Covid gestorben.“

+++ MV: Ausgerechnet SIE dürfen während des Lockdowns öffnen – warum, versteht niemand so genau +++

—————

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das zweitgrößte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

—————

Er verstehe die Verunsicherung vieler in der Region um Löcknitz lebenden Menschen. Das polnische und deutsche Leben sei hier so eng verflochten, dass die aktuellen Regeln einen herben Einschnitt bedeuten.

+++ Schleswig-Holstein: Warnung vor diesem dubiosen Corona-Schreiben – „Widerliche Aktion“ +++

„Und dann kann man vielen ja nicht erklären, dass die Regeln ein paar Kilometer weiter in Brandenburg andere sind. Dort kann man die Familie auf polnischer Seite besuchen, ohne sich testen lassen zu müssen“, so der Beamte weiter.

—————

Mehr News von der Ostsee:

—————

Eine Stadt an der Ostsee fällt seit Langem als heller Fleck auf den Corona-Landkarten auf. Warum die Infektionszahlen an diesem Ort so niedrig sind, erfährst du >>> hier. (kbm)