Ostsee: Diese Aussage macht viele nachdenklich – „Und das bald“

Endlich wieder die Ostsee genießen – das wünschen sich viele Menschen (Symbolbild).
Endlich wieder die Ostsee genießen – das wünschen sich viele Menschen (Symbolbild).
Foto: imago images/penofoto

In einer Facebook-Gruppe für Ostsee-Fans hat eine Frau eine Foto vom Strand geteilt. Darauf steht ein Satz geschrieben, der viele Menschen bewegt.

Es geht um die Sehnsucht, endlich wieder an die Küste fahren zu können. Einen Urlaub an der Ostsee wünschen sich nämlich gerade wohl so einige.

Ostsee: Foto vom Strand bewegt die Menschen

„Es werden wieder Zeiten kommen, in denen das einzig ansteckende das Lachen ist“, steht auf dem Strandfoto geschrieben. Mehr 700 Reaktionen hat das Bild hervorgerufen, dazu kommen über 100 Kommentare.

+++ Nordsee: Täglich geht er durch das Watt, dieses Erlebnis wird er nie vergessen! „Hab ich so noch nicht gehabt“ +++

„Passender kann man es nicht ausdrücken“, kommentiert eine Frau. „Ich hoffe, denn im Moment ist alles nur zum Heulen“, findet eine andere. Und eine weitere Nutzerin schreibt: „Das wäre schön, denn Lachen ist gesund.“

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

---------------

Gesund bleiben, darum geht es in dieser Pandemie. Und dafür muss man eben auch mal auf die geliebte Küste verzichten – so schwer das auch fällt. Dann wird auch irgendwann wieder „normales“ Reisen möglich sein.

+++ Corona im Norden: Achtung vor DIESEN Heftchen! Dahinter steckt eine unfassbare Aktion +++

---------------

Wer schon planen möchte – hier sind 10 Reise-Tipps für die Ostsee:

  • Rügen
  • Bornholm
  • Usedom
  • Hiddensee
  • Fischland-Darß-Zingst
  • Poel
  • Heiligendamm
  • Timmendorfer Strand
  • Fehmarn
  • Hohwachter Bucht

---------------

Rückkehr an die Ostsee nur gemeinsam möglich

Wann das sein wird, ist natürlich momentan noch völlig unklar. Aus diesem Grund ist es um so wichtiger, jetzt zusammenzuhalten. „Wir alle müssen uns stark machen, um wieder in unsere Komfortzone zu kommen“, fasst es eine Frau in den Kommentaren des Beitrags sehr gut zusammen.

+++ Fehmarn: Flammen drohen auf Haus überzugreifen – wie die Bewohner reagieren, ist unglaublich +++

Und bis dahin heißt es: Nicht den Kopf in den Sand stecken. So wie diese Frau: „Das Lachen verlerne ich nie, dazu lache ich viel zu gern.“

Und eine andere schreibt: „Genau so! Die Hoffnung stirbt zuletzt.“ Oder: „Hoffentlich. Und das bald.“

---------------

Mehr News von der Ostsee:

---------------

Passend dazu zum Abschluss vielleicht noch ein kleiner Witz von einem Nutzer: „Sitzen zwei Angler am See. Der eine holt einen Hut und der andere einen Schuh raus. Da sagt der eine Angler: 'Du ich glaube wir müssen gehen, da unten wohnt jemand.'“ Hahaha! (mk)