Veröffentlicht inNorddeutschland

Ostsee: Menschen schauen aufs Meer – irre, was dort los ist

Nordsee vs. Ostsee

Das unterscheidet beide voneinander

Dieses Video lässt die Herzen vieler Ostsee-Fans höher schlagen. Klar, es sind ja auch Tiere im Mittelpunkt!

Gemacht wurden die Aufnahmen in Waabs. Der eher unbekannte Ort liegt nördlich von Kiel an der Ostsee. Und auch hier gibt es natürlich Robben.

Ostsee: Robbe chillt auf Surfbrett

Dem NDR schickte Odette Hennings aus Tornesch ein Video von einem der Tiere. Den Einwohnern dort an der Ostsee scheint es schon bekannt zu sein.

So schreibt eine Frau unter dem Video: „Die Robbe ist schon länger in unserer schönen Bucht unterwegs. Wir haben sie am 13. August in Noer beobachten können. Ziemlich neugierig.“

+++ Ostsee: Diese Region sorgt für mächtig Ärger – „Weit entfernt vom Normalzustand“ +++

In dem Clip der Tornescherin ist zu sehen, wie die Robbe seelenruhig auf einem Surfbrett in der Ostsee abhängt. Man könnte fast meinen, sie würde tatsächlich Gefallen an dem Sport finden.

Dass das Brett bei dem etwas stärkeren Wellengang auf und ab wippt, scheint das Tier nicht zu stören.

Ostsee: „Coole Socke“

Den Ostsee-Fans zaubert der kurze Clip beim NDR auf jeden Fall ein Lächeln aufs Gesicht. „Wie süß! Ganz schön clever und dreist“, schreibt eine Frau. Und ein Mann meint: „Coole Socke.“

Oft werden Robben und Co. eher mit Nordsee-Orten wie Helgoland oder den Nordfriesischen Inseln verbunden. Doch auch an der Ostsee gibt es mehrere Arten.


Mehr News von der Ostsee:


Laut Naturschutzbund (Nabu) soll es vor 1900 noch 100.000 Kegelrobben in der Ostsee gegeben haben. Durch systematische Jagd, Vergrämung und Umweltgifte sei jedoch ein Großteil der Population gestorben oder wurde unfruchtbar. Um 1980 lebten im Baltischen Meer nur noch wenige tausend Tiere.

Heute sollen an den Küsten der Ostsee dank eines Jagdverbotes und besserer Wasserqualität wieder 30.000 Tiere leben. (rg)