Ostsee: Krasser Andrang trotz Pandemie-Sorgen! HIER wollen jetzt alle hin

Das Ostseebad Rerik ist bei Urlaubern besonders beliebt.
Das Ostseebad Rerik ist bei Urlaubern besonders beliebt.
Foto: IMAGO / Bernd Friedel

Nach Monaten des Lockdowns steigt die Sehnsucht nach Nord- und Ostsee bei vielen Urlaubern ins Unermessliche. Doch Unsicherheiten in Bezug auf die Zukunft und die Entwicklungen der Corona-Pandemie trüben die Aussicht auf einen Aufenthalt am Meer.

Dennoch wagen offenbar viele Menschen den Schritt und buchen bereits jetzt ihren Urlaub an der Ostsee. Besonders einige Orte können sich kaum vor Buchungsanfragen retten.

Ostsee: Urlaub in Deutschland erlebt Boom

Deutschland als Urlaubsland hat im Zuge der Corona-Krise einen wahren Aufschwung erlebt. Im Sommer waren Unterkünfte entlang der Küste aber auch süddeutschen Urlaubsregionen restlos ausgebucht. Wer spontan eine Reise im eigenen Land unternehmen wollte, wurde dabei oft enttäuscht.

+++ Fehmarn: Einwohner haben einen sehnlichen Wunsch – ausgerechnet DAFÜR kämpfen die Insulaner +++

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

---------------

Reiseexperten raten daher trotz Unsicherheiten zu einer frühen Buchung. „Vor allem, wenn man auf die Ferienzeiten angewiesen ist“, zitiert die „WirtschaftsWoche“ den Rewe-Touristik-Chef Sören Hartmann.

Über viele Buchungen können sich auch Gastgeber auf den norddeutschen Inseln freuen. „Auf Borkum haben wir eine Auslastung von teilweise 95 Prozent im August, auf Sylt ebenfalls über 90 Prozent“, sagt Michelle Schwefel, Leiterin des Deutschen Ferienhausverbandes der „WirtschaftsWoche“.

+++ Ostsee: Spektakuläre Pläne gehen in heiße Phase – „Befriedigen die Sehnsucht vieler Menschen“ +++

185 Prozent höhere Auslastungen

Viele deutsche Küstenorte erfahren bis zu 40 Prozent mehr Interesse als in den Vorjahren. Absoluter Spitzenreiter ist dabei laut einer Auswertung des Ferienhausvermittels „HomeToGo“ der Ostsee-Ort Rerik in Mecklenburg-Vorpommern.

---------------

10 Reise-Tipps für die Ostsee:

  • Rügen
  • Bornholm
  • Usedom
  • Hiddensee
  • Fischland-Darß-Zingst
  • Poel
  • Heiligendamm
  • Timmendorfer Strand
  • Fehmarn
  • Hohwachter Bucht

---------------

Hier stiegen die Anfragen um satte 185 Prozent! Auch auf Föhr (Schleswig-Holstein) und in Boltenhagen (Mecklenburg-Vorpommern) erhöhten sich die Nachfragen um 99 beziehungsweise 89 Prozent.

---------------

Mehr News von der Ostsee:

---------------

Doch mit einem küstenweiten Engpass sei noch nicht zu rechnen, sagt Markus Orth, Chef des Franchise Lufthansa City Center. „Bei allem, wo es eine Alternative gibt, ist von Engpässen noch lange keine Spur“, so Orth. Wer nicht unbedingt in den größten Tourismus-Hotspots seinen Urlaub verbringen möchte, hat also noch Chancen auf eine Unterkunft im Sommer. (mik)