Veröffentlicht inNorddeutschland

Ostsee: Autofahrer fährt im Kreisverkehr – plötzlich landet etwas auf seiner Motorhaube

Die Ostsee

Wusstest du das schon über die Baltische See?

In Stralsund an der Ostsee erlebte ein Autofahrer am Samstagabend einen riesigen Schrecken!

Als der 28-Jährige in den Kreisverkehr an der Altstadt von Stralsund an der Ostsee fuhr, kam ihm mitten im Kreisverkehr etwas entgegen. Und es war kein Auto.

Ostsee: Schrecken bei der Autofahrt

Wie die Polizei Stralsund am Montagmorgen mitteilt, kam es durch Alkohol zu dem Vorfall im Kreisverkehr. Doch es war nicht der Autofahrer, der betrunken gefahren war, sondern ein Radfahrer.

+++ Ostsee: Mann zeigt Aufnahmen aus Küsten-Ort – heftig, was hier abgeht+++

In seinem Zustand sei er falschherum in den Kreisverkehr an der Altstadt gefahren. Zum Glück habe der Autofahrer direkt reagiert und angehalten. Doch zu spät – der Radfahrer fuhr nach Berichten der Polizei trotzdem gegen das Auto.


Das ist Stralsund an der Ostsee:

  • Stralsund ist eine Stadt im Nordosten von Deutschland, direkt an der Nordsee.
  • Stralsund ist eine Hansestadt und gehört zum Landesteil Vorpommern in Mecklenburg-Vorpommern.
  • Stralsund wird wegen seiner Lage am Strelasund, einer Meerenge der Ostsee zwischen Festland und der Insel Rügen, als „Tor zur Insel Rügen“ bezeichnet.
  • Die Rügenbrücke schafft die direkte Verbindung zwischen Rügen und Stralsund.

Betrunkener Radfahrer an der Ostsee

Bei dem Aufprall sei der Radfahrer über den Lenker auf die Motorhaube und anschließend auf die Straße geschleudert worden.

Dabei wurde er nach Angaben der Polizei leicht verletzt. Wie sich durch einen Atemalkoholtest herausstellte, hatte der Betrunkene 2,1 Promille. In einer Klinik stand für den Mann daher noch ein Bluttest auf dem Programm.


Mehr News von der Ostsee:


Der Radfahrer müsse sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und knapp 2000 Euro Schaden verantworten.