Ostsee-Urlaub: Schlechte Nachrichten für Urlauber! HIER geht nichts mehr – es sei denn...

Voller Strand an der Ostsee in Scharbeutz in diesem Jahr.
Voller Strand an der Ostsee in Scharbeutz in diesem Jahr.
Foto: IMAGO / Hanno Bode

Es war schon mit dem Ende des Lockdowns im Frühjahr in Schleswig-Holstein und kurz vor dem Beginn der Sommersaison absehbar: Auf die Orte an der Nord- und Ostsee wird wohl so einiges zukommen.

Von der Deutsche-Presse-Agentur hieß es bereits am 31. Mai: „Im Sommer könnte es eng werden an Nord- und Ostsee. Es liefen gerade sehr viele Urlaubsanfragen, hieß es bei der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein.“ Die Sehnsucht der Menschen nach Strand, Meer und Sonne ist groß..

Heiße Phase an der Ostsee

In manchen Orten – etwa auf den nordfriesischen Inseln, in Büsum und St. Peter-Ording sowie den Ostseebädern an der Inneren Lübecker Bucht – gebe es für die Sommerferien nur noch vereinzelt freie Unterkünfte.

+++ Nordsee: Mysteriöses Wesen am Strand gefunden – „Noch nie gesehen“ +++

Nun ist es Anfang August und die Hauptsaison geht so langsam in ihre letzte Phase. Viele Bundesländer befinden sich noch in den Ferien, in manchen wie Schleswig-Holstein ist hingegen schon wieder Schulstart.

-------------------

Das ist die Lübecker Bucht an der Ostsee:

  • Die Lübecker Bucht ist eine Meeresbucht der Ostsee, die vollständig zu Deutschland gehört.
  • Als Teil der Mecklenburger Bucht bildet sie die „südwestliche Ecke“ der Ostsee.
  • An der südwestlichen Spitze der Lübecker Bucht mündet in Lübeck-Travemünde die Trave. Nach Osten wird die Bucht begrenzt durch den Klützer Winkel. Angrenzende Bundesländer sind Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.
  • Die Seebäder Kellenhusen, Grömitz, Pelzerhaken, Sierksdorf, Haffkrug, Scharbeutz, Timmendorfer Strand und Niendorf haben neben Lübeck-Travemünde mit der Halbinsel Priwall eine große Bedeutung für den Fremdenverkehr in Deutschland.

-------------------

Der Tourismus in Ostholstein komme nun buchstäblich in eine heiße Phase, sagt Doris Wilmer-Huperz von der Tourismusagentur Lübecker Bucht den „Lübecker Nachrichten“.

Ostsee fast voll ausgelastet

Die Unterkünfte seien in den letzten Wochen sehr gut ausgelastet gewesen – nahezu 100 Prozent! „Wer hier noch etwas bekommen will, braucht sehr viel Glück und muss auf eine Stornierungslücke hoffen.“ Auch September und Oktober wiesen hervorragende Reservierungsquoten aus.

-------------------

Mehr News von der Ostsee:

-------------------

Auch auf Fehmarn und in Heiligenhafen sieht die Lage laut „Lübecker Nachrichten“ ähnlich aus. Teilweise werden Interessenten sogar auf November vertröstet. Chancen auf mehrere Übernachtungen hat in der Regel nur, wer besagte Stornierungslücken füllen kann.

Ansonsten empfehlen die Tourismus-Verantwortlichen in der Region, für Tagesausflüge zu kommen. Ein schöner Tag am Strand ließe sich auch so verbringen. Besonders auf Fehmarn ist genug Platz an der Küste.

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

---------------

Für Menschen, die weiter weg wohnen, ist das aber natürlich keine wirklich zufriedenstellende Alternative. (rg)