Veröffentlicht inNorddeutschland

Ostsee: Mann springt nachts ins Meer – er hat einen irren Plan

Ostsee

Fünf Fakten über das baltische Meer

Die Ostsee bietet nicht nur Erholungsmöglichkeiten, sondern auch zahlreiche Sportangebote. Deshalb zieht sie jährlich viele Millionen Touristen an.

Zwar gibt es an der Ostsee weniger Wind für Surfer, doch an dieser Seite der deutschen Küste können Badegäste den ganzen Tag über schwimmen gehen, ohne auf die Ebbe achten zu müssen. Für einen Mann bietet das Meer an der Ostsee deshalb einen ganz besonderen Reiz. Um einen irren Plan umzusetzen, ist er am Freitag (12. August) dorthin gereist.

Mann will von Dänemark nach Rostock durch die Ostsee schwimmen

Der Doberaner Triathlet und Marathonschwimmer Patrick Schuster-Argelander hat am Freitag die Ostsee vom dänischen Gedser bis nach Rostock-Warnemünde schwimmend durchquert.

+++ Timmendorfer Strand greift durch! DAMIT ist jetzt Schluss +++

Der 43-Jährige kam am Abend kurz vor 19.00 Uhr am Strand von Warnemünde an, nachdem er gegen 3.00 Uhr in Früh an der dänischen Küste in Wasser gestiegen war, wie das Begleitteam mitteilte.


Tipps für schöne Urlaubsorte an der Ostsee:

  • Rügen
  • Bornholm
  • Usedom
  • Hiddensee
  • Fischland-Darß-Zingst
  • Poel
  • Heiligendamm
  • Timmendorfer Strand
  • Fehmarn
  • Hohwachter Bucht

+++ Edeka auf Rügen setzt Zeichen an Kunden – und fürchtet „Shitstorm“ für diese Maßnahme +++

„Nur noch 24,8 Kilometer“, meldete das Team um 11.23 Uhr. Die Ankunft am Strand von Warnemünde war zunächst für etwa 18.00 Uhr geplant.

Ostsee
Der Doberaner Triathlet und Marathonschwimmer Patrick Schuster-Argelander nach einer Trainingseinheit. Er machte sich am Freitag (12.08.2022) vom dänischen Gedser aus schwimmend auf die rund 45 Kilometer lange Strecke nach Rostock-Warnemünde. Foto: picture alliance/dpa/privat | privat

+++ Ostsee: Wildwest-Szenen in Küsten-Ort! Was ist denn bitte HIER los? +++

Ostsee: Mann will 45 Kilometer zurücklegen

Auf der rund 45 Kilometer langen Strecke wurde der gebürtige Rostocker von einem Segelboot, einem weiteren Boot und zwei Kajaks begleitet, wie Bad Doberans Bürgermeister, Jochen Arenz, erläuterte, der den Langstreckenschwimmer am Freitagabend in Warnemünde mit vielen anderen in Empfang nahm.


Mehr News von der Ostsee:


„Das ist ein Weltrekord“, so Arenz. Auf Videoaufnahmen war der Sportler am Morgen bei Sonnenschein und windarmem Wetter kraulend durch eine ruhige Ostsee zu sehen. (dpa/kl)