Veröffentlicht inNorddeutschland

Ostsee: Menschen sind in Rage – weil SIE die Küsten fluten

Die Urlaubsregionen an der Ostsee und der Nordsee locken sehr viele Gäste an – doch nicht alle sind willkommen. Einwohnern platzt der Kragen.

Ostsee-Urlauber
u00a9 IMAGO / Leo

Nordsee vs. Ostsee: Das unterscheidet beide voneinander

Was sind die Unterschiede zwischen Nord- und Ostsee?

Die Nordsee und Ostsee sind nicht nur beliebte Reiseziele für Besucher aus ganz Deutschland, sondern auch für Urlauber aus dem Ausland. Viele Menschen sehnen sich danach, an der Küste zu leben und täglich dem Rauschen der Wellen zu lauschen.

Doch wie sieht es eigentlich für die Einheimischen in den Urlaubs-Orten an der Nordsee und Ostsee aus?

Ostsee: Einheimische sind genervt

Mit steigenden Temperaturen strömen Tausende von Menschen an die Küste, dank Deutschlandstickt und 9-Euro-Ticket im vergangenen Jahr kann praktisch jeder an die Nordsee und die Ostsee reisen. Dies hat zur Folge, dass die Urlaubs-Orte überfüllt sind, und das betrifft nicht nur die Strände.

Je mehr Urlauber und Tagesgäste in einen Ort kommen, desto schwieriger wird es für die Einheimischen, wie sie aktuell im Netz scheiben. Besonders in Timmendorfer Strand und in Scharbeutz sei die Lage ganz schlimm.

„Ich habe nichts gegen Tourismus, aber es ist zu viel und viele Touristen benehmen sich sehr schlecht und ignorant. Da vermeidet man als Einheimischer so manche Orte. Es nervt nur noch“, schreibt eine Frau.

Ostsee: Nachteil der vielen Urlauber

Ein Mann aus Eckernförde an der Ostsee berichtet, es sei dort in den letzten Jahren schlimmer geworden. „Ich gönne ihnen den Urlaub ja auch, aber wenn man für Strecken, wo man normalerweise zehn Minuten braucht, plötzlich eine Stunde benötigt oder selbst beim Arztbesuch/Einkauf keinen Parkplatz mehr bekommt, finde ich es schon nervig.“

Was auch viele Einheimische nervt, ist die Tatsache, dass respektlose Besucher sich nicht an die Regeln halten und sich immer wieder völlig daneben benehmen. „Ich finde es extrem fragwürdig und teilweise widerwärtig“, schreibt er.


Mehr News aus dem Norden:


An den Stränden spüren Einheimische das Problem am meisten: „Es ist furchtbar voll überall. Und das hat dann irgendwann auch nichts mehr mit Erholung zu tun, wenn man wie in der Sardinenbüchse liegt“, erzählt eine Frau.