Veröffentlicht inNorddeutschland

Ostsee: Krasser Geheimtipp am Meer! Du solltest ihn gesehen haben

Die Ostsee ist bei vielen Urlaubern auch in diesem Jahr wieder sehr beliebt. Ob Travemünde, Timmendorfer Strand oder Rügen, es gibt viele Orte, die bei Touristen sehr bekannt sind.Doch einen Ort an der Ostsee kennen wohl die Wenigsten, denn er ist ein absoluter Geheimtipp! Ostsee: ein Stück unberührte Natur Immer wieder bedauern Urlauber, dass an […]

© IMAGO / YAY Images

Rügen

Fünf Fakten über die Insel

Die Ostsee ist bei vielen Urlaubern auch in diesem Jahr wieder sehr beliebt. Ob Travemünde, Timmendorfer Strand oder Rügen, es gibt viele Orte, die bei Touristen sehr bekannt sind.

Doch einen Ort an der Ostsee kennen wohl die Wenigsten, denn er ist ein absoluter Geheimtipp!

Ostsee: ein Stück unberührte Natur

Immer wieder bedauern Urlauber, dass an der Ostsee so viel gebaut wird (MOIN.DE berichtete). Viel unberührte Natur gebe es wohl nicht mehr. Doch es gibt einen Ort an der Ostsee, da finden sich noch unverfälschte Natur-Erlebnisse.

Auch wer sich über den zunehmenden Tourismus und die großen Menschenmassen ärgert, findet hier seinen Seelenfrieden.


10 Tipps für Urlaub an der Ostsee:

  • Rügen
  • Bornholm
  • Usedom
  • Hiddensee
  • Fischland-Darß-Zingst
  • Poel
  • Heiligendamm
  • Timmendorfer Strand
  • Fehmarn
  • Hohwachter Bucht

Vor der Südküste Rügens liegt etwas im Wasser. Von weitem sieht es aus wie eine grüne Oase. Nur 0,94 Quadratmeter ist die sie groß. Bekannt ist sie unter dem Namen Vilm. Und hier wächst noch alles ohne Grenzen.

Laut dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) war die Insel zwischen 1959 und 1990 für die Öffentlichkeit gesperrt. Während DDR-Zeiten hatte in den elf reetgedeckten Häusern das SED-Führungspersonal, unter ihnen Erich Honecker und Walter Ulbricht, ihr Feriendomizil, berichtet der NDR.

Die elf Häuser auf der Insel Vilm von oben. Foto: IMAGO / Hans Blossey

Nach DDR-Zeiten übernahm der BfN die Räumlichkeiten. Hier finden nun auch Kunst-Ausstellungen statt. Auch der berühmte romantische Maler Casper David Friedrich soll schon nach Vilm gekommen sein, um zu malen.

Von Lauterbach, im Südosten von Rügen kann Vilm mit dem Motorboot „Julchen“ angesteuert werden. Maximal 60 Teilnehmer dürfen täglich im Rahmen einer Führung die Insel betreten. Die Touren sind jedoch oft ausgebucht und sehr beliebt, berichtete der NDR.

Ostsee: ein beliebtes Ausflugsziel

Während einer Führung kann man die 2,5 Kilometer lange Insel umrunden und allerhand beobachten. Der Insel-Urwald ist seit circa 500 Jahren frei von Eingriffen des Menschen – manche Bäume bereits 650 Jahre alt. Mit etwas Glück können auch Seeadler beobachtet werden. Für den Ausflug nach Vilm sollte man dreieinhalb Stunden einplanen, rät der NDR.

In den sozialen Netzwerken berichten einige Urlauber von ihren Erfahrungen.


Mehr News von der Ostsee:


„Empfehlenswert“, schreibt eine Frau. „Uns hat es sehr gut gefallen, sehr informativ“, meint auch eine andere. Und ein Mann schreibt: „schöne Insel“. Es scheint wohl wirklich lohnenswert, der kleinen Insel einen Besuch abzustatten!