Veröffentlicht inNorddeutschland

Rostock: Postbote findet Brief an Olaf Scholz – dann müssen Polizei und Feuerwehr anrücken

Rostock: Postbote findet Brief an Olaf Scholz – dann müssen Polizei und Feuerwehr anrücken

Rostock Olaf Scholz.png
u00a9 IMAGO / Bihlmayerfotografie / picture alliance/dpa | Michael Kappeler

Olaf Scholz: Die Karriere des neuen Bundeskanzlers

Mit Olaf Scholz als Spitzenkandidaten ist die SPD bei der Bundestagswahl stärkste Kraft geworden. Wir zeigen die bisherige Karriere des neunten Kanzlers.

Ein geheimnisvoller Brief sorgte am Samstagnachmittag für einen Großeinsatz in Schwaan im Landkreis Rostock.

Ein Postbote vernahm beim Entleeren des Briefkastens im Kreis Rostock ungewöhnliche Geräusche, die aus einem Brief stammen sollten. Die Sendung war an Olaf Scholz adressiert.

Landkreis Rostock: Mysteriöser Brief löst Großeinsatz aus.

Ein Zischen will der Postbote gehört haben, als er den Brief an den Bundeskanzler genauer untersuchte. Umgehend alarmierte er daraufhin die Polizei.

+++ Rügen: Mann fotografiert die Steilküste – als er sich das Bild ansieht, will er schreien +++

Feuerwehr und Polizei rückten gegen 13 Uhr aus. Die Hauptverkehrsstraße des kleinen Ortes Schwaan wurde daraufhin großflächig abgesperrt.

—————————-

Das ist Rostock:

  • größte Stadt unter den 84 Städten in Mecklenburg-Vorpommern
  • rund 210.000 Einwohner (Stand 2020)
  • Hafenstadt reizt durch ihre attraktive Lage an der Ostsee
  • Bekannt ist sie außerdem als Universitätsstadt mit der im Jahr 1419 gegründeten Uni
  • nicht nur ein beliebter Urlaubsort, sondern auch Wirtschafts- und Verkehrsknotenpunkt im Norden Deutschlands

—————————-

Nach Angaben der „Mopo“ sei dem Postboten der ungewöhnliche Brief mit der Adresse von Olaf Scholz beim entleeren des Briefkastens aufgefallen. Beim näheren Betrachten hätte die Sendung plötzlich angefangen zu zischen. Der Umschlag sei weder frankiert noch mit einem Absender versehen gewesen.

Spezialkräfte der Feuerwehr rückten mit ABC- und Mess-Fahrzeugen an. Bei ersten Messungen vor Ort konnten die Einsatzkräfte keine gefährlichen Stoffe feststellen. Im Umschlag befand sich laut Polizei eine zerknüllte Mund-Nasen-Bedeckung.

—————————-

Mehr News aus dem Landkreis Rostock:

—————————-

Dass von der Maske keine Gefahr ausginge, konnte die Polizei nicht gänzlich ausschließen. Der Brief samt Inhalt wurde deshalb in einen Spezialbehälter verpackt und zu weiteren Untersuchungen an das Landeskriminalamt übergeben. Ein Absender wurde noch nicht festgestellt. (kl)