„Rote Rosen“: Seltsame Andeutung – verlässt SIE die Serie etwa demnächst?

Eine „Rote Rosen“-Darstellerin macht mysteriöse Andeutungen... (Symbolbild)
Eine „Rote Rosen“-Darstellerin macht mysteriöse Andeutungen... (Symbolbild)
Foto: ARD

Lüneburg. Die Schauspielerin Yun Huang ist seit der neuen Staffel ein Teil von „Rote Rosen“ und spielt in der beliebten Serie die Ellen Reichard.

Die Darstellerin hat mit MOIN.DE über ihre Rolle bei „Rote Rosen“ gesprochen – und Huang hat eine seltsame Andeutung über ihre Zeit in Lüneburg gemacht.

+++ „Rote Rosen“: Was ist denn da am Set los? SO hast du die Darsteller noch nie gesehen +++

„Rote Rosen“: Das ganze Interview mit Yun Huang

MOIN.DE: Frau Huang, Sie sind für „Rote Rosen“ nach Lüneburg gezogen. Treffen Sie sich abends manchmal mit den anderen Schauspielern?

Ich wohne mit Antonia Jungwirth, die Sara spielt, im selben Haus. Wir gehen auch mal zusammen was essen. Das ist sehr nett. Ich bin jetzt zum ersten Mal wieder unter so vielen Menschen. Während des Lockdowns und auch danach habe ich ziemlich isoliert gelebt.

Wie haben Sie diese Monate zugebracht?

Ich habe viel meditiert, viel gelesen. Ich fand das sehr heilend.

+++ Judith Rakers richtet traurige Nachricht an ihre Fans – „War mir sehr ans Herz gewachsen“ +++

Unter der Woche sind jetzt die Dreharbeiten für „Rote Rosen“. Fahren Sie an den Wochenenden zurück nach Berlin?

Bisher ja. (Anm. der Redaktion: Das Interview wurde geführt, bevor Berlin Corona-Hotspot wurde)

Ich kann mir aber vorstellen, später auch mal am Wochenende hier zu sein. Also jedenfalls so lange, wie ich in Lüneburg sein werde.

Etwa gar nicht für die komplette Staffel?

Das werden wir sehen. Da darf ich noch nichts Näheres verraten.

---------------

Das ist „Rote Rosen“:

  • „Rote Rosen“ ist eine deutsche TV-Serie, die in Lüneburg spielt
  • Als erste deutsche Telenovela stehen bei „Rote Rosen“ Frauen mittleren Alters im Mittelpunkt
  • Seit 2006 wird „Rote Rosen“ außer an Feiertagen montags bis freitags in der ARD ausgestrahlt
  • Aktuell wird die 18. Staffel von „Rote Rosen“ ausgestrahlt, dabei war die Produktion zunächst auf 100 Folgen begrenzt

---------------

+++ NDR: Schauspieler veröffentlicht trauriges Foto – Drehort von beliebter Serie ist nur noch eine Ruine +++

Sie spielen Ellen Reichard in „Rote Rosen“. Wie ist Ellen so?

Sie ist eine starke Frau. Es ist ihr sehr wichtig, komplett selbstbestimmt und unabhängig zu leben. Das finde ich sehr schön.

Passt diese Beschreibung auch auf Sie?

Das passt schon ganz gut. Ich habe mich in der Rolle wiedergesehen.

+++ „Rote Rosen“: Fans diskutieren über IHN – „Regt mich mehr und mehr auf“ +++

---------------

Das ist Yun Huang:

  • Yun Huang wurde 1991 in der Volksrepublik China geboren und lebt in Berlin
  • Chinesisch und Deutsch sind ihre Muttersprachen, sie spricht zudem fließend Englisch, Französisch, Italienisch und Japanisch
  • Sie hat u.a. im „Tatort“, bei „In aller Freundschaft“ und „Soko Leipzig“ sowie in einigen Theaterstücken mitgespielt
  • In der 18. Staffel von „Rote Rosen“ spielt sie Ellen Reichard

---------------

Ist es dann fast schon langweilig, Ellen zu spielen?

Es ist gerade am Anfang leichter, in die Rolle zu schlüpfen, wenn man das Wertesystem nachvollziehen kann. Langweilig ist es auf keinen Fall. Es gibt ja auch immer etwas zu entdecken, gerade bei einer Telenovela, in der wir jeden Tag eine neue Folge drehen. Manchmal sind es neun Szenen an einem Tag.

+++ Hamburg: Diese Nachricht sorgt für Aufregung am Set vom „Großstadtrevier“! +++

Das klingt anstrengend.

Man muss sehr schnell umdenken, in welcher emotionalen Situation die Figur gerade ist, sonst wird alles der gleiche Brei. Es ist fordernd und sehr aufregend und ein super Training für das Schauspielhandwerk. Wir drehen 500 Seiten Drehbücher pro Woche.

---------------------------

Weitere News zu „Rote Rosen“:

---------------------------

Was hilft beim Textlernen?

Am meisten hilft, die Situation zu verstehen, die Beziehungen. Nur fürs Wortepauken ist unser Gehirn nicht gemacht. Beim Textlernen ist es gut, mit dem Partner zu üben oder das Gesagte aufzunehmen und es mit dem ganzen Körper zu machen.

+++ „Mein Schiff“: Jetzt kommt diese Nachricht für Kreuzfahrt-Fans – sie wird viele verwundern +++

Was bereits bekannt ist: Ellen wird sich in David verlieben. Wird das gut gehen?

Es ist eine komplizierte Geschichte mit David. Er hat sein Herz anderweitig schon vergeben und sieht Ellen eher als Kumpel. Ellen ist oft der Kumpel. Das passt ihr überhaupt nicht. Es ist für sie sehr schwierig, das zuzugeben. Es ist für sie viel einfacher, die starke Frau zu geben, weil das auch ein Schutz ist.

Was können Sie uns noch über Ellen verraten?

Sie ist sehr überzeugt davon, zu wissen, was richtig und was falsch ist und wie man sich als guter Mensch verhält. Durch die Konfrontation mit Simon, einem Mitstudenten, der ganz anders tickt, muss sie das alles nochmals hinterfragen. Denn Simon kommt gut durchs Leben, macht aber alles ganz anders. Da lernt Ellen viel.

Was war Ihre Motivation, bei „Rote Rosen“ mitzumachen?

Ich wurde angefragt und fand die Rolle sehr sympathisch. Auch hinter dem Frauenbild kann ich stehen. Und ich finde es toll, Ellen Reichard zu spielen. Die Figur ist als typische Deutsche geschrieben. Ich finde es wichtig, diese Figur zu spielen, denn auch ich bin in Deutschland groß geworden und hier zur Schule gegangen, mein Stiefpapa ist Deutscher. In Ellen sehe ich mein Leben, so wie das Leben vieler nicht-weißer deutscher Kinder, näher und wahrer repräsentiert als in vielen stereotypisch „ausländischen“ Rollen, welche die Medien immer noch dominieren.

-------------------------

Weitere News aus dem Norden:

-------------------------

Welche Erfahrungen haben Sie bei anderen Rollen gemacht?

Es kommt oft vor, dass ich jemanden spielen muss, der spezifisch chinesisch oder generell asiatisch ist. Ich muss dann mit einem Akzent spielen, den ich gar nicht habe. Das hat auch seinen Platz, aber das Verhältnis muss passen. Ich wünsche mir, dass noch mehr Schauspielerinnen wie ich Figuren wie Ellen Reichard spielen, damit Klischees und Vorurteile ersetzt werden von mehr Facetten der Realität.

Martin Luding spielt in „Rote Rosen“ Jens Reichard, den Vater von Ellen Reichard. Im Interview mit MOIN.DE hat er gleich mehrere krasse Details aus den neuen Folgen verraten. Welche genau, erfährst du >>> hier.