Veröffentlicht inNorddeutschland

Rügen: Zeitung verspottet Urlaubs-Ort! Wer die Insel mag, wird das hier nicht gern lesen

Rügen:

5 Fakten über die größte deutsche Insel

Seit knapp einer Woche kursiert ein böser Zeitungsartikel auf Rügen der für Empörung sorgt.

Vor allem die Insulaner, die sich in Binz auf Rügen niedergelassen haben, dürften sich ärgern. Und auch einige Urlauber können sicherlich nicht ganz nachvollziehen, wie der Autor des für Aufruhr sorgenden Artikel der „Berliner Zeitung“ so etwas schreiben konnte.

Rügen: Zeitung rät von Urlaub in Binz ab

Konkret empfiehlt die „Berliner Zeitung“ nämlich den Ort Binz von der Liste potenzieller Urlaubs-Orte zu streichen. Dort seien nur Rentner unterwegs und der Bürgersteig würde gegen 20 Uhr hochgeklappt. Für einen schönen Urlaub sei auf in diesem Ort auf Rügen nicht genug los.

+++ Rügen: Urlauberin liebt die Insel, doch dieser Anblick gefällt ihr nicht – „Bin traurig“ +++

Neben Binz stehen übrigens auch noch Orte wie El Arenal auf Mallorca, der Lido di Venezia in Italien, das Matterhorn und Kreta auf der Liste.


Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 70.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

Für den Autor des Artikels sei Binz eine „überteuerte Rentner Bubble ohne Charme“.

+++ Nordsee: Versunken im Meer – DIESE Orte könnten bald für immer verschwunden sein +++

„Ferienwohnungen sind hier so teuer wie in europäischen Metropolen, mit dem Unterschied, dass in Binz nach 20 Uhr der Bürgersteig hochgeklappt wird“, schreibt er in dem Kommentar der „Berliner Zeitung“.

Rügen: Ostseebad Binz wirbt mit Sandstränden und Sonnenaufgängen

Dabei zählt Binz zu einem der beliebtesten Urlaubsorte auf Rügen.

Auf seiner Homepage wirbt das Ostseebad Binz mit kilometerlangen feinen, weißen Sandstränden, „prächtiger Bäderarchitektur“, einem historischen Ortskern, erstklassigen Hotels und Restaurants, einer Vielzahl an Freizeitangeboten und selbstverständlich auch spektakulären Sonnenaufgängen.


Mehr News von der Insel Rügen:


Alteingesessene Fans der Insel Rügen und vor allem diejenigen, die ihren Urlaub am liebsten in Binz verbringen, dürften von dem Zeitungsbericht enttäuscht sein.

Wer bisher gerne Urlaub in Binz gebucht hat, wird sich von einem kleinen Bericht aber sicherlich nicht davon abbringen lassen, auch weiterhin ein Hotelzimmer oder eine Ferienwohnung in Binz zu buchen.