Rügen: Frau macht ekligen Fund an der Küste – „Skurril“

Strandübergang in Binz auf Rügen.
Strandübergang in Binz auf Rügen.
Foto: imago images/Jens Koehler

Rügen-Fans zeigen in den sozialen Netzwerken immer wieder gerne ihre Ausbeute vom Strand. Auch eine Frau hat kürzlich einen besonderen Fund an der Küste gemacht.

Doch mit dem, was das Meer auf Rügen angespült hat, hätte die Strand-Besucherin wohl nicht gerechnet.

Rügen: Ein Gebiss am Strand

„Wer vermisst seine Zähne?“, fragt die Frau in ihrem Beitrag bei Facebook.

Denn genau das hat sie demnach am zwischen Sassnitz und Mukran gefunden: Teile von einem künstlichen Gebiss.

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Die Frage hat in der Gruppe für Rügen-Fans einige Kommentare ausgelöst. „Ist skurril“, heißt es da und „kann passieren“, aber auch „schon etwas ekelig“.

---------------

Mehr News von der Ostsee:

Ostsee: Wie die Menschen sich hier verhalten, ist absolut unverschämt – „Alles andere als normal“

Fehmarn: Als Insel-Fans diese Bilder sehen, kocht die Wut hoch!

Vatertag an der Nordsee und Ostsee: Polizei mit klarer Warnung

----------------

Und einige beteuern, dass die Zähne nicht von ihnen kommen können: „Ich war heute erst beim Zahnarzt. Ist alles komplett bei mir“, schreibt jemand. „Hab meine alle noch“, jemand anderes.

Weiter östlich auf Usedom hat eine Frau kürzlich am Strand gefunden, was viele suchen: Bernstein. Wie beeindruckend ihre Ausbeute war, erfährst du >>> hier.