Rügen: An diesem Ort schien die Lage „hoffnungslos verloren“ – wie es heute aussieht, ist einfach nur unglaublich

Die Ostsee-Insel Rügen.
Die Ostsee-Insel Rügen.
Foto: IMAGO / STAR-MEDIA

Rügen zählt zweifelsfrei zu den beliebtesten Reisezielen in Deutschland. Besonders im Sommer wird das deutlich, wenn viele Urlauber auf der Ostsee-Insel sind. Auch Zweitwohnungsbesitzer gibt es viele.

Trotzdem bietet die Insel einige unentdeckte Orte, die kaum einem Urlauber bekannt sind. Wie Beispielsweise das Gutshaus Rosengarten auf Rügen. Das Gebäude hat eine bewegte Geschichte hinter sich.

Rügen: An diesem Ort schien die Lage „hoffnungslos verloren“

In einer Facebook-Gruppe für Rügen-Fans wollte eine Frau wieder an das Gutshaus Rosengarten erinnern. Zum einen für die vielen neuen Gruppen-Mitglieder, die sich sicherlich über diesen Tipp freuen würden.

+++ Fehmarn: Große Pläne für die Insel! Hier soll etwas weltweit Einzigartiges entstehen +++

Zum anderen, weil das Rosengarten für sie „ein Symbol dafür ist, dass etwas, das hoffnungslos verloren schien, wieder zum Leben erweckt werden kann“, schreibt sie unter den vielen Bildern, die sie veröffentlicht hat.

Das Gutshaus wurde in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts erbaut. 1945 wurde es nach der Enteignung zwischen Neubauern aufgeteilt und als Kinderheim genutzt.

Rügen: Erstrahlt heute in altem Glanz

Nach der Wende wurde das Kinderheim aufgelöst, das Gutshaus und die Wirtschaftsgebäude standen daraufhin leer und wurden dem Verfall überlassen. Nach einem Brand im Nebenbaus, wurde das Gutshaus massiv zerstört. 2002 wurden Haus und Gut verkauft.

+++ Rügen: Riesen-Zoff auf der Insel! Bürgermeisterin ist fassungslos – „Geht gar nicht“ +++

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Vor einigen Jahren wurde mit dem Wiederaufbau des Gutshauses begonnen, das heute wieder „in ,altem’ Glanz erstrahlt und das Herzstück eines landwirtschaftlichen Gutes ist. Der wunderschöne Landschaftspark, der Ende des 18. Jahrhunderts angelegt wurde, steht heute unter Denkmalschutz und ist öffentlich zugänglich“, schreibt die Frau weiter.

+++ Sankt Peter-Ording schon vor Modellregion „proppevoll“? Vermieterin erhebt Vorwürfe +++

Rügen: „Wirklich toll wieder hergestellt worden“

Unter ihrem Beitrag bedanken sich die zahlreichen Gurppenmitglieder für die schönen Bilder und die Informationen, die die Frau vom Gutshaus veröffentlicht hat.

„Wie schön, wenn wir wieder ins Ausland fahren dürfen, kommen wir gerne wieder nach Rügen“, schreibt ein Gruppen-Mitglied.

-------------

Mehr News von der Ostsee:

Ostsee: Hier sollen günstige Wohnungen entstehen, aber die Anwohner sind erzürnt

Rügen: An diesem Ort schien die Lage „hoffnungslos verloren“ – wie es heute dort aussieht, ist kaum zu glauben

Usedom: Frau mit fremdem Autokennzeichen auf der Insel – das bekommt sie bitter zu spüren

------------

Eine andere kommentiert: „Ja, das ist wirklich toll wieder hergestellt worden. Wir haben uns das im letzten Jahr angesehen, aufgrund der Bilder und Erläuterungen hier in der Gruppe.“

Wer also neben dem Strand auf Rügen noch etwas Geschichte erleben möchte, sollte sich das Gutshaus Rosengarten vielleicht mal anschauen. (oa)