Rügen: Dieser Ort war lange eine Ruine – inzwischen lockt hier ein neues „Inselparadies“

Rügen: 5 Fakten über die größte deutsche Insel

Rügen: 5 Fakten über die größte deutsche Insel

Die Insel Rügen ist für viele Ostsee-Urlauber ein beliebtes Reiseziel und kann als touristische Hochburg bezeichnet werden. Grund dafür sind die feinsandigen Strände und das große Gast- und Kulturangebot. Wir verraten euch fünf Dinge, über die malerische Insel in Mecklenburg-Vorpommern, die Du vielleicht noch nicht wusstest.

Beschreibung anzeigen

Dieser Bau unmittelbar an der Küste lag lange brach. Dabei war er einst ein Prestigeobjekt der DDR. Die Rede ist von der Gaststätte „Inselparadies“ im Ostseebad Baabe auf Rügen.

Entworfen wurde das Gebäude vom Binzer Architekten Ulrich Müther (1934-2007) und blickt auf eine lange Geschichte zurück. Nachdem es viele Jahre einer Ruine glich, lockt seit 2017 ein neues gastronomisches Angebot wieder Gäste an die Küste im Südosten von Rügen.

Rügen: Haus war lange Zeit eine Ruine

Die Entwicklung des Hauses hat ein Mann auf zwei Fotos festgehalten. Beide hat er in einer Facebook-Gruppe für Rügen-Fans geteilt. Darauf zu sehen ist das Bauwerk im Jahr 2007 und in diesem Jahr. Er schreibt dazu: „Wir hätten nie gedacht, dass in dem Inselparadies mal wieder Leben einzieht.“

Das Gebäude, welches als Glashaus entworfen und früher als Café, Bar und Kiosk genutzt wurde, stand nach der Wende lange Zeit leer und verfiel. Das bestätigt auch eine Frau: „Wir haben 2007 ein Ferienhaus in Baabe gekauft und zu dem Zeitpunkt war das Inselparadies auch noch eine Ruine und es deutete nichts darauf hin, dass da etwas anderes als ein Abriss vorgesehen war.“

+++ Sylt: Jetzt ist es offiziell! Wer sich viel Ärger ersparen will, sollte DAS wissen +++

Im Jahr 2008 wurde das Gebäude von der Tatenberger Bauträgergesellschaft aus Kühlungsborn gekauft. Von 2011 bis 2013 erfolgte dann eine umfangreiche Sanierung. Doch auch danach stand das Haus weiter leer.

Rügen: Restaurant, Café und Strandbar mit vielfältigem Angebot

Erst 2017 fand sich ein neuer Eigentümer. Dieser eröffnete im oberen Geschoss ein Restaurant und Café, in dem es mittags und nachmittags hausgemachte Speisen, Desserts, Torten und Kuchen gibt. Am Abend werden insbesondere italienische Spezialitäten und hausgemachte Pizzen serviert.

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 70.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Im Erdgeschoss, direkt an der Uferpromenade und am Strand von Baabe, gibt es eine Strandbar. Sie bietet nach Angaben des Betreibers innen Platz für 40 Gäste, dazu kommen 80 Sitzplätze auf der leicht erhöhten Außenterrasse.

+++ Hamburg verordnet häusliche Quarantäne – doch die Sache hat einen gewaltigen Haken +++

Angeboten werden hier unter anderem klassische Snacks wie Currywurst und Pommes, zudem Pizza, Nudelgerichte, Salate, Kuchen, Erfrischungsgetränke, Bier oder diverse Cocktails.

Rügen: Traumhafter Ausblick

Was diesen Ort so besonders macht, ist sicherlich der Ausblick. „Ich liebe diesen Blick und schon allein dafür ist ein Besuch, sollte ich auf Rügen sein, Pflichtprogramm bei uns. Traumhaft toll“, findet zum Beispiel eine Frau.

---------------

Mehr News von Rügen und der Ostsee:

---------------

Wer also Urlaub auf Rügen macht, sollte hier mal vorbeischauen. (mk)