Rügen: Krasse Szenen auf der Insel! Plötzlich fallen Schüsse im Nationalpark

Ein Polizeiauto auf Rügen.
Ein Polizeiauto auf Rügen.
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Was war denn da auf Rügen los? Im sonst so friedlichen Nationalpark Jasmund kam es am Donnerstag zu unglaublichen Szenen.

Alles fing damit an, dass zwei Männer einen Parkautomat aufgebrochen haben. Ein Zeuge beobachtete die beiden. Als dann die Polizei in dem Nationalpark auf Rügen eintraf, kam es zu einer Verfolgungsjagd, bei der sogar geschossen wurde.

Rügen: Schüsse im Nationalpark

Mehrere Beamte der umliegenden Reviere Sassnitz, Bergen und Stralsund eilten herbei, auch die Bundespolizei Stralsund rückte zur Unterstützung an, wie es in einer Mitteilung der Polizei heißt.

+++ Usedom: Einst übernachteten hier Kinder – inzwischen lehrt dich der Ort das Fürchten +++

Einen der mutmaßlichen Täter konnten die Einsatzkräfte im Dickicht eines Waldstückes auffinden. Augenscheinlich bedrohte er die Beamten mit einer Schusswaffe. Einer der Bundespolizisten zog daraufhin ebenfalls seine Waffe und gab zwei Warnschüsse in die Luft ab!

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

+++ Rügen: Unbewohnte Insel vor der Küste bietet gruseligen Anblick – seit Jahren ist sie dem Verfall ausgesetzt +++

Nach einer weiteren Flucht konnte der 43-Jährige schließlich überwältigt werden und wurde dabei leicht verletzt. Auch zwei Bundespolizisten zogen sich Verletzungen zu.

Sie seien aber weiterhin dienstfähig. Den zweiten mutmaßlichen 33-jährigen Täter konnten die Polizisten im Waldgebiet festnehmen.

Rügen: Staatsanwaltschaft stellt Haftantrag

Es seien unter anderem eine Gasdruck- und eine Schreckschusswaffe sowie ein Messer gefunden worden. Bei der Suche im Waldstück kam ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

---------------

Mehr News von Rügen und der Ostsee:

---------------

Am Parkautomaten entstand ein Schaden von mindestens 10.000 Euro. Die beiden Tatverdächtigen sind den Angaben zufolge polizeibekannt. Die Staatsanwaltschaft hat Haftantrag gestellt. (mik/dpa)