Veröffentlicht inNorddeutschland

Rügen: Chaos-Fahrt nimmt böses Ende für fremde Autofahrer

Rügen: Chaos-Fahrt nimmt böses Ende für fremde Autofahrer

© IMAGO / Jens Koehler IMAGO / brennweiteffm (Montage: MOIN.DE)

Rügen: 5 Fakten über die größte deutsche Insel

Die Insel Rügen ist für viele Ostsee-Urlauber ein beliebtes Reiseziel und kann als touristische Hochburg bezeichnet werden. Grund dafür sind die feinsandigen Strände und das große Gast- und Kulturangebot. Wir verraten euch fünf Dinge, über die malerische Insel in Mecklenburg-Vorpommern, die Du vielleicht noch nicht wusstest.

Was war denn da auf Rügen los?

Eine Chaos-Fahrt über eine Baustelle auf Rügen nahm ein böses Ende für alle Insassen des Autos.

Rügen: Baustelle wurde zum Verhängnis

In der Nacht von Freitag auf Samstag nahm ein Auto zwischen Samtens und Bergen auf Rügen eine Strecke, die eindeutig nicht hätte befahren werden sollen.

Die Autoinsassen waren auf einer abgesperrten Straßenbaustelle unterwegs. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei hätten sie mehrere Absperrungen auf dem mehrere Kilometer langen Bauabschnitt geöffnet und anschließend wieder geschlossen.

—————

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 70.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

—————

Auf ihrer Fahrt über die Baustelle lief allerdings nicht alles glatt. Laut Polizei sei der Wagen über einen aufgeschütteten Asphalthaufen gerast und habe sich überschlagen.

+++ Rügen: Massenweise Stornierungen! Hotels laufen die Gäste weg +++

Das Fahrzeug wurde dabei komplett demoliert und die 22-Jährige Fahrerin so wie ihre zwei Mitfahrer wurden verletzt und mussten in zwei Krankenhäuser gebracht werden. Die Baustellenfahrt nahm damit ein böses Ende für die Autofahrer – und für den demolierten Wagen.

Aber wie kam es überhaupt zu der Chaos-Fahrt? Gab es keinen anderen Weg zwischen Samtens und Bergen?

Das zumindest ist nicht der Fall. Zwar war die Landstraße 296 gesperrt, parallel dazu gibt es aber die neue B96, die ebenfalls zwischen Samtens und Bergen verläuft. Einen anderen Weg hätten die drei also auf jeden Fall nehmen können.

Vielleicht wussten sie aber nicht, dass es diese neue Straße gibt, denn die Fahrerin des Fahrzeuges stammt aus dem Märkischen Kreis in Nordrhein-Westfalen. Vielleicht war den Dreien aber auch nach einem Abenteuer zumute?

Rügen: Baustelle ist Baustelle!

So oder so mussten die drei Insassen ihre Chaos-Fahrt teuer bezahlen.

—————

Mehr News von Rügen und der Ostsee:

—————

Wer demnächst auf Rügen unterwegs ist, sollte also Baustellen Baustellen sein lassen und lieber offizielle Wege auf der Karte wählen, damit es nicht noch einmal zu solch einem Vorfall kommt. (dpa/fk)