Rügen: Leichenfund stellte Polizei vor ein Rätsel – jetzt ist es gelöst

Die Leiche wurde in der Nähe des Nonnensees auf Rügen gefunden.
Die Leiche wurde in der Nähe des Nonnensees auf Rügen gefunden.
Foto: IMAGO / Jens Koehler

Das Rätsel auf Rügen ist nun endlich gelöst. Ende Februar wurden auf der Ostsee-Insel Teile eines Skeletts und der dazugehörige Leichnam gefunden (MOIN.DE berichtete).

Bislang war die Identität des Toten auf Rügen aber unklar. Man war sich nur sicher, dass es sich um einen männlichen Leichnam handele. Laut Vermisstenfahndung galt ein 63-Jähriger aus Sassnitz seit dem 1. Oktober 2020 als vermisst.

Rügen: Ermittler konnten Identität feststellen

Die Identität des am 23. Februar in der Nähe des Nonnensees bei Bergen auf Rügen aufgefundenen Leichnams konnte nun geklärt und zumindest dieses Rätsel gelöst werden.

+++ Rügen: Angler in Lebensgefahr – das hat jetzt teure Konsequenzen +++

Nach rechtmedizinischen Untersuchungen handelt es sich bei dem Verstorbenen tatsächlich um den als vermisst geltenden 63-Jährigen aus Sassnitz, der zuletzt im Bergener Krankenhaus behandelt wurde.

+++ Rügen: Mehrere Menschen infiziert, Corona-Hotspot auf der Insel – jetzt spricht das Unternehmen +++

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei im Rahmen des Todesermittlungsverfahrens ergaben keinerlei Hinweise auf das Vorliegen einer Straftat.

---------------

Mehr News von Rügen und der Ostsee:

---------------

Die Öffentlichkeitsfahndung für den 63-Jährigen wurde beendet. (pag)

+++ MV: Ehepaar kriegt diese Nachricht – und schaltet die Polizei ein +++