Rügen: Urlaubssaison ist gestartet – aber hinterhältige Menschen trüben die Stimmung

Touristen gehen im Ostseebad Binz auf Rügen am Strand auf der Seebrücke.
Touristen gehen im Ostseebad Binz auf Rügen am Strand auf der Seebrücke.
Foto: picture alliance/dpa | Stefan Sauer

Das Osterwochenende läutete auf Rügen die Urlaubssaison ein. Trotz durchwachsenem Wetter (hier mehr dazu) war auf der Insel einiges los.

Die freien Tage nutzten offenbar auch Kriminelle, die sich den Touristenansturm auf Rügen zu Nutze machten. Was war passiert?

Rügen: Diebe mehrfach erfolgreich

Wie die Polizei mitteilt, verschafften sich in der Nacht von Donnerstag (14. April) auf Freitag ein oder mehrere Täter gewaltsam Zutritt zu einem Büroraum an der Rezeption des Camping-Platzes in Lobbe. Dort entwendeten sie eine vierstellige Summe Bargeld. Nicht der einzige Vorfall in diesen Tagen.

Denn außerdem sollen Unbekannte laut Polizei in der Nacht vom Freitag (15. April) auf Sonntag einen Erlebnisbauernhof in Lieschow auf Rügen aufgesucht haben. Sie drangen dort ebenfalls gewaltsam in die Büroräume ein und entwendeten eine dreistellige Summe.

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 70.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Einbruchs-Hattrick auf Rügen

Den Einbruchs-Hattrick perfekt machte dann die Nacht von Samstag auf Sonntag. Die Täter drangen dieses Mal in ein Hotel in Neu Mukran ein und waren wieder erfolgreich: Auch hier konnten sie eine dreistellige Summe Bargeld an sich nehmen. Außerdem klauten sie Lebensmittel.

Laut Polizei entstand neben den Diebstählen auch ein „nicht unerheblicher Sachschaden“ an allen Tatorten. In allen drei Fällen waren Beamte der Kriminalpolizei im Einsatz, die Spuren suchten und sicherten. Es wurde jeweils ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

---------------

Mehr News von Rügen:

---------------

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich an die Polizei in Bergen (Tel. 03838-8100) oder in Sassnitz (Tel. 038392-3070) zu wenden. (rg)