Rügen: Neue ZDF-Serie sorgt für gespaltene Gemüter! „Überflüssig“

Rügen: 5 Fakten über die größte deutsche Insel

Rügen: 5 Fakten über die größte deutsche Insel

Die Insel Rügen ist für viele Ostsee-Urlauber ein beliebtes Reiseziel und kann als touristische Hochburg bezeichnet werden. Grund dafür sind die feinsandigen Strände und das große Gast- und Kulturangebot. Wir verraten euch fünf Dinge, über die malerische Insel in Mecklenburg-Vorpommern, die Du vielleicht noch nicht wusstest.

Beschreibung anzeigen

In einer neuen ZDF-Serie machen vier Freunde die schöne Ostsee-Insel Rügen unsicher.

Doch das Quartett spaltet die Gemüter vor dem Fernseher, denn die neue Serie von Rügen konnte nicht jeden direkt überzeugen.

Rügen: Serie startet emotional

Sonntagabend war es endlich so weit: Eine neue Herzkino-Reihe hatte im ZDF Prämiere. In „Freunde sind mehr“ werden vier Freunde gezeigt, die trotz ihrer Unterschiede ein festes Quartett auf Rügen bilden.

+++ Kiel: „Tatort“-Folge mehr als zwei Jahre unter Verschluss – jetzt ist sie endlich zu sehen +++

Die neue Serie startete direkt mit vielen Emotionen, als Jette Heidmann, gespielt von Anne Weinknecht, sich langsam mit der Wahrheit auseinandersetzen musste, dass mehr hinter dem Verschwinden ihres Mannes steckte.

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 70.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

+++ Sylt: Mario Barth knöpft sich die Insel vor und macht eine heftige Feststellung – „Rechtswidrig“ +++

Das ist das neue Quartett auf Rügen

Ihre Freunde Fabian Andres (Nicola Fritzen), Johanne Tredup (Greta Galisch de Palma) und Malte Dannwitz (Oliver Bröcker) standen ihr dabei zur Seite.

Die emotionale Prämiere des Quartetts spaltet nun die Zuschauer. Auf Facebook geben sie unter Ankündigungen für „Freunde sind mehr“ ehrliches Feedback zu der neuen ZDF-Serie.

+++ Timmendorfer Strand und Co. locken mit Angebot an die Ostsee, aber es hat einen Haken +++

Serie auf Rügen erntet viel Kritik

Eine Frau lobt die Schauspieler, aber da hört ihre Begeisterung auch schon auf. Die Handlung sei „sehr langweilig und ohne Spannung“ gewesen. Das sieht eine weitere ähnlich, sie beschreibt das ZDF-Programm als: „Schlechte Unterhaltung“.

Die neue Herzkino-Reihe geht damit anscheinend an einen holperigen Start. Jemand findet, die Folge „war irgendwie lahm“ und ein anderer kommentiert auf Facebook, sie habe „selten sowas Langweiliges gesehen“. Es habe keine Höhepunkte gegeben und nichts, was den Film spannend gemacht hätte.

+++ Rügen: Mysteriöser Strandfund! „Was ist das für ein Tier?“ +++

Rügen: Das gefiel Zuschauern

Es scheint also viel schlechte Kritik zu hageln. Doch es gibt auch Zuschauer, die anderer Meinung sind. Eine Frau schreibt: „Hat mir gefallen“ und eine andere lobt, es sei eine „super Geschichte“ gewesen.

Ein Mann urteilt: „Weder kitschig noch rührselig, sondern klasse gespielt“. Die Schauspieler hätten ihm gut gefallen und auch der Drehort sei mit Rügen zu einem Highlight geworden. Dem schließt sich jemand anderes an. Die Kulissen sind den Zuschauern anscheinend positiv aufgefallen.

+++ Fehmarn: Was dieses unspektakuläre Foto in den Menschen auslöst, ist der Wahnsinn! +++

Und auch die Musik bekommt ein Lob von einer Frau, weil sie schöne Erinnerungen wecke. Der Rest sei allerdings „überflüssig“, schreibt sie.

---------------

Mehr News von Rügen:

---------------

Wie geht es weiter mit der neuen Serie auf Rügen?

Das unzertrennliche Quartett spaltet die Zuschauer. Die einen sind begeistert, während es wohl schon fast bereuen, eingeschaltet zu haben: „Schade um den Sonntagabend“. Rügen hingegen, da sind sich die meisten einig, sei eine gute Kulisse.

+++ Sylt: Urlaub in Gefahr? Diese Nachricht ist wirklich bitter +++

Und wer weiß, vielleicht kann die nächste Folge „Freunde sind mehr“ auch noch das Ruder herumreißen und die Skeptiker von sich überzeugen? Das wird dann der nächste Sonntagabend zeigen. (fk)