Rügen: Touristen-Attraktion auf der Insel sorgt für Diskussionen – „Lohnt sich nicht“

Der Strand von Sellin auf Rügen
Der Strand von Sellin auf Rügen
Foto: IMAGO / Volker Preußer

Eigentlich jeder, der mal Urlaub auf Rügen gemacht hat, kennt sie: Die berühmte Seebrücke in Sellin. Mehrere hundert Meter ist sie lang und wird täglich von vielen Menschen genutzt. Sie ist Motiv auf etlichen Urlaubsfotos.

An ihrem Ende ist eine wahre Attraktion in den Meeresboden gerammt: Die berühmte, große Tauchgondel, die nicht zu übersehen ist. Ebenfalls eines der Highlights auf Rügen.

Usedom: Mulmiges Gefühl

Dabei ist so eine Tauchgondel kein Alleinstellungsmerkmal von Sellin. Es gibt mehrere davon: In Zingst, in Zinnowitz auf Usedom, aber auch in Grömitz in Schleswig-Holstein. Aktuell sind die Attraktionen wegen der Corona-Pandemie auf der Ostsee-Insel allerdings geschlossen.

+++ Rügen: Dreiste Diebe auf der Insel! Sie haben es DARAUF abgesehen +++

In den Sozialen Netzworken sorgen die Gondeln dennoch für Diskussionen. Denn nicht jeder hat den Mut mitzufahren und sich damit ins Wasser zu begeben. Menschen sprechen von einem mulmigen Gefühl oder schreiben, sie könnten dort niemals einsteigen.

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Andere wiederum verweisen darauf, dass die Sicht gerne mal schlecht sei in der Ostsee. „Lohnt sich nicht“, heißt es deshalb in den Kommentaren.

Rügen: Beste Sicht im Winter

Doch man kann natürlich auch Glück haben und tolle Sachen im Wasser entdecken. Die beste Sicht gibt es in der Regel im Winter, im Sommer sind hingegen Algen ein Problem und das Wasser erscheint sehr grünlich. An Bord wird außerdem ein kleiner Film abgespielt.

Rügen Zingst

--------------

Mehr News von Rügen und der Ostsee:

--------------

Wann die Tauchgondeln wieder öffnen können, ist derzeit unklar.

Aktuell lässt sich also nur ein Blick von außerhalb darauf erhaschen. (rg)