Rügen verliert eine Legende – Insel-Fans in Trauer! „Eine Schande“

Am Fährhafen Sassnitz auf Rügen gab es kürzlich einen traurigen Abschied.
Am Fährhafen Sassnitz auf Rügen gab es kürzlich einen traurigen Abschied.
Foto: picture alliance / Jens Koehler

Trauer bei Insulanern und Rügen-Fans! Im Hafen von Sassnitz gab es kürzlich einen Abschied, der viele Küsten-Fans deprimiert.

Für viele von ihnen verliert Rügen damit ein Stück seiner Geschichte. Unter Fotos, die in den Sozialen Netzwerken kursieren, teilten viele Menschen ihre Erinnerungen, die sich mit der schwimmenden Legende verbinden.

Rügen-Fähre wird zerlegt

Am Schrottstrand in Aliaga ist das berühmte Fährschiff „Sassnitz“ zum letzten Mal durch das Meer gefahren. Dort soll es zerlegt und sein Stahl weiterverwertet werden.

+++ Ostsee: Zahlreiche Menschen verlieren ihre Existenz – und ziehen jetzt die Reißleine +++

Die „Sassnitz“ war ein deutsches Eisenbahnfährschiff, das von 1989 bis 2020 auf der Königlinie auf der Ostsee zwischen Sassnitz auf Rügen und dem schwedischen Trelleborg im Einsatz war.

„Die letzte Reise hat das Fährschiff ,Sassnitz’ hinter sich. Auf dem Schiffsfriedhof am Strand der westtürkischen Stadt Aliağa findet die Fähre ihre letzte Ruhe“, teilte die Nachrichtenseite „Rügennews“ bei Facebook mit.

Das hat viele Erinnerungen und Emotionen bei den Rügener ausgelöst, die den Beitrag zahlreich kommentiert und geteilt haben.

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Rügen verliert einen Teil seiner Geschichte

Die Mitteilung schockiert die Menschen, Wut und Trauer sind deutlich in den meisten Kommentaren zu sehen. „Hab meine Lehre auf dem Schiff gemacht. Danach immer noch da gearbeitet bis zum ersten Lockdown.

Eine Schande, was sie mit unser weißen Lady gemacht haben. Verscherbelt und dann weggeworfen. Echt erbärmlich“, schreibt ein Mann unter den Post.

---------------

Mehr News von Rügen und der Ostsee:

---------------

Ein weiterer Mann meint: „Bin oft mit ihr gefahren, war gerade eine Woche auf Rügen. Bin traurig gewesen, dass ich sie nicht mehr sehen konnte beim Ein- und Auslaufen“.

---------------

5 Tipps für Urlaub an der Ostsee:

  • Rügen
  • Bornholm
  • Usedom
  • Hiddensee
  • Fischland-Darß-Zingst

---------------

Weitere Kommentare:

  • „So schade, ich habe zwei Jahre auf der ,Sassnitz’ gearbeitet. War eine schöne Zeit.“
  • „Da hat die Stadt Sassnitz schön gepennt. Hätte man einen schönes Museum daraus machen können.“
  • „Von 1997 bis 2014 war ich drauf.“
  • „Warum macht man sowas? Erst wird die Königslinie aus Geldgier kaputt gemacht und dann wird das wohl bekannteste Schiff der Königslinie auch noch auf so einer schmerzlichen Art und Weise kaputt gemacht.“

Für manche gehörte die Eisenbahnfähre „Sassnitz“ zur Identität von Rügen, für andere war sie sogar Teil ihres Lebens. Aber die schöne Erinnerung wird bestimmt bei den Fans im Kopf und im Herzen für immer bleiben.

Einen weiteren, unschönen Anblick bietet sich Rügen-Fans in der Gemeinde Mönchgut. Dabei sollen ausgerechnet dort eines Tages Urlauber schlafen können. Aktuell dürfte der Anblick die Menschen aber eher abschrecken. >>> Hier mehr dazu. (mae)