Rügen: Sehnsucht nach der Insel? Bald können Urlauber noch einfacher an die Küste gelangen

Binz auf Rügen im Sommer. Auch in diesem Jahr könnten die Strände wieder voll werden.
Binz auf Rügen im Sommer. Auch in diesem Jahr könnten die Strände wieder voll werden.
Foto: imago images/Volker Preußer

Bereits im vergangenen Sommer war der Ansturm auf die Insel Rügen enorm. Auch in diesem Jahr könnte es wieder voll werden auf der Insel – vorausgesetzt, dass sich das Infektionsgeschehen beruhigt.

Wenn es soweit ist, können Rügen-Urlauber dank einer neuen Zugverbindung bald noch einfacher und bequemer auf ihre Liebling-Insel gelangen.

Von der Schweiz bis nach Rügen

Im kommenden Sommer sollen nämlich Reisende ohne Umsteigen per Nachtzug direkt aus der Schweiz auf die Insel fahren können.

+++ Rügen in bekanntem TV-Format zu sehen – doch Insel-Fans sind gespalten: „Guck' das trotzdem nicht“ +++

Eine entsprechende Verbindung von Basel ins Ostseebad Binz bietet der private Zuganbieter Train4You von Anfang Juli bis Mitte August an, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Demnach fährt jeweils freitagabends ein Zug los, der am Samstagmorgen auf Rügen ankommt. Die Gegenzüge starten jeweils Samstagabends auf Rügen und erreichen Basel am Sonntagmorgen.

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Rügen: Zwischenstopp auch in Hamburg

Sie halten unter anderem in Freiburg, Mannheim, Frankfurt am Main, Hannover, Hamburg, Schwerin und Stralsund und führen Schlaf- und Liegewagen. Auf Rügen hält der Zug neben Binz auch in Prora.

-------------

Mehr News von der Ostsee:

Ostsee: Russisches U-Boot plötzlich in deutschen Gewässern aufgetaucht – Geheimauftrag!

Rügen: Frau macht macht faszinierende Beobachtung – „Sowas habe ich noch nie gesehen"

Ostsee: Hier gibt es ein 600 Jahre altes Wahrzeichen – es gilt als das Letzte seiner Art in ganz Europa

-------------

Die Verbindungen können laut Unternehmen seit dieser Woche gebucht werden. Man hoffe, dass bis zum Start Impfungen und mildere Temperaturen die Corona-Lage entspannten, sagte ein Sprecher.

Auch mit Blick auf andere Verbindungen sagte er: „Die Leute buchen gerade wie verrückt." Sie sehnten sich nach Urlaub. (dpa/rg)