Rügen: Frau fährt seit Ewigkeiten auf die Insel, aber nun hat sich plötzlich etwas Entscheidendes geändert – „Es ist überall so!“

Urlauber in Binz auf Rügen
Urlauber in Binz auf Rügen
Foto: imago images

Die Ostseeinsel Rügen ist ein beliebtes Reiseziel. Viele Urlauber sind der Insel treu und genießen ihre Ferien dort immer wieder.

Eine Frau, die schon viele Jahre nach Rügen kommt, hat nun das erste Mal einen Grund zur Beschwerde. Als sie dieses Jahr auf der Insel unterwegs ist, hat sich etwas geändert.

+++ Ostsee-Urlaub geplant? Wer das hier liest, storniert womöglich schon vor der Reise wieder +++

Rügen: Urlauberin ist plötzlich fassungslos

Die Urlauberin klingt in ihrem Facebook-Beitrag fassungslos: „Was ist mit der Gastronomie auf Rügen passiert? Ist die Kundschaft innerhalb eines Jahres so egal geworden?“, fragt sie. Sie hätte sich nie über etwas beschweren können in den vielen Jahren, die sie schon auf die Insel fährt. Jetzt ist das anders. Die Gastronomie scheint für sie nicht mehr gastfreundlich zu sein.

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

In einem Kommentar unter dem Beitrag beschreibt sie ihre Situation. Sie war innerhalb von drei Tagen in drei unterschiedlichen Lokalen und habe überall schlechte Erfahrungen gemacht. Sie bemängelt ihren Aufenthalt und beschwert sich über „schlechtes Essen“ und von Service gäbe es auch keine Spur.

+++ Rügen: Menschen staunen, als plötzlich diese Frau ins Lokal kommt – schnell gibt es ein Beweisfoto +++

Die Frau trifft mit ihrer Aussage auf Zustimmung. „Leider muss ich diesen Eindruck für dieses Jahr auch bestätigen“, schreibt eine weitere Person. Eine andere entrüstet sich: „Es ist überall so!“. Der schlechte Service scheint also kein Einzelfall zu sein.

---------------

Rügen und mehr: 9 Tipps für Urlaub an der Ostsee:

  • Bornholm
  • Usedom
  • Hiddensee
  • Fischland-Darß-Zingst
  • Poel
  • Heiligendamm
  • Timmendorfer Strand
  • Fehmarn
  • Hohwachter Bucht

---------------

Einige Kommentare erklären, dass dies kein Wunder sei. Denn Rügen scheint ein gewaltiges Problem zu haben. „Es gibt kaum Personal in der Gastronomie“, schreibt jemand. Die Mitarbeiter seien abgesprungen oder hätten den Beruf gewechselt. „Das Personal fehlt und wer hier arbeitet ist mit der Kraft am Ende“, ergänzt jemand anderes.

+++ Ostsee: Was ein Mann hier fotografiert hat, gefällt einigen Menschen gar nicht – „Grausam“ +++

Rügen kein Einzelfall

Tatsächlich gibt es in der Gastronomie deutschlandweit Personalmangel und man hört aus vielen Urlaubsorten von Problemen. Im Gespräch mit MOIN.DE sagte erst kürzlich ein Gastronom von der Nordsee-Insel Juist: „Wir laufen am Limit. Der Personalmangel zerrt an den Nerven. Dann bleibt durch Zeitmangel auch die Gelassenheit und Geduld auf der Strecke.“

„Grob gesagt haben uns 85 Prozent der Beschäftigten in der Pandemie die Treue gehalten, und 15 Prozent haben sich nach Jobs in anderen Bereichen umgesehen“, sagte kürzlich Ingrid Hartges, Hauptgeschäftsführerin des Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga.

---------------

Mehr News von Rügen und der Ostsee:

---------------

Konkret habe das Gastgewerbe im Mai 2021 rund 162 000 sozialversicherungspflichtige Jobs weniger gezählt als im Mai 2019 vor der Krise. Darunter fielen Köche, Kellner und Hotelfachleute. Angesichts geschlossener Restaurants und Hotels, Kurzarbeit und der Unsicherheit über die Pandemie hätten sich Einige im Einzelhandel oder der Logistik nach Alternativen umgesehen oder seien gezielt abgeworben worden

Ganz so dramatisch scheint es um die Gastfreundschaft auf Rügen aber übrigens nicht zu stehen. Es gibt auch viele Stimmen, die das Gegenteil behaupten und sich wie immer sehr wohl gefühlt haben in den Lokalen der Insel. (fk mit dpa)