Rügen: Menschen sind stinksauer – „Blocken Sie nicht länger“

Rügen: Wo sonst viele Besucher auf der Hauptstrasse flanieren, hat jetzt eine Moewe viel Platz.
Rügen: Wo sonst viele Besucher auf der Hauptstrasse flanieren, hat jetzt eine Moewe viel Platz.
Foto: imago / Jens Koehler

Es ist für viele Menschen in Mecklenburg-Vorpommern und damit auch auf Rügen ein frustrierendes Gefühl: Seit Wochen schon ist im Nachbarland Schleswig-Holstein wieder Urlaub möglich, zunächst nur in einigen Modellregionen. Die Infektionszahlen sanken trotzdem weiter rapide, nur sehr wenige Touristen wurden positiv getestet. Zuletzt löste ein Paar allerdings auch eine größere Quarantäne-Welle aus (MOIN.DE berichtete).

Auch in Mecklenburg-Vorpommern sinkt der Inzidenzwert und liegt im Kreis Rügen-Vorpommern sogar nur bei 26,3. Doch im Bundesland bleiben Urlauber trotzdem weiter ausgesperrt. Und das, Stand Jetzt, noch bis Mitte Juni. Der Tourismusbranche gehen wichtige Einnahmen flöten – und den sehnsüchtigen und coronageplagten Urlaubern wertvolle Momente.

Rügen: „Blocken Sie nicht länger“

Nach einem Gerichtsurteil strömen die Menschen aus ganz Deutschland seit Kurzem auch wieder nach Niedersachsen (MOIN.DE berichtete), auf Usedom entlud sich derweil der Frust über die dortige Situation (MOIN.DE berichtete).

+++ Meer: Gefahr für Ostsee-Badegäste! Jetzt soll etwas unternommen werden +++

Und auch in der Nachbarschaft auf Rügen sind viele Einheimische und Insel-Fans nicht glücklich über das weiter herrschende Verbot. „Leider menschenleer“, schreibt eine Frau auf Facebook unter einen Beitrag der „Insel Rügen“ und schiebt wütend hinterher: „Frau Schwesig, blocken Sie nicht länger den Tourismus in MV!“

Die Verfasserin bekommt viel Zuspruch für ihren Beitrag. „Das ist wohl wahr“, antwortet ihr eine Frau. „Ab nächstem Monat dürfen wir endlich wieder da sein“, heißt es von einer anderen. Mehrere Menschen trauern zudem ihren stornierten Reisen über Pfingsten nach.

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Rügen: Keine Lockerungen vor Juni

Manuela Schwesig scheint angesichts der stark sinkenden Infektionszahlen und der lauten Rufe von Tourismusbranche und Urlaubern mittlerweile mitbekommen zu haben, dass die Öffnung zum 14. Juni für Reisende aus anderen Bundesländern wohl auch vorgezogen werden könnte.

+++ Rügen pocht auf Öffnung – Insel hat diesen Plan! „Gefahrenlos möglich“ +++

Aber: Vor dem 31. Mai wird nichts mehr passieren in Sachen Tourismus-Lockerungen. Denn erst dann wird laut der Ministerpräsidentin die Regelung nochmals überprüft und möglicherweise abgeändert. Urlauber aus Mecklenburg-Vorpommern selbst dürften, Stand Jetzt, am 7. Juni wieder anreisen, die Gastronomie öffnet am 23. Mai.

--------------

Mehr News vom Meer:

Sankt Peter-Ording-Fans laufen Sturm! „Es ist echt ekelhaft“

Meer: Fund vor Norderney stellte Taucher vor Rätsel – jetzt ist klar, was es ist

Norderney „sieht düster aus“ – diese Bilder verheißen nichts Gutes

--------------

Ähnlich zögerlich wie MV ist das Nord-Bundesland Hamburg. Auch dort ist trotz einer Inzidenz unter 50 erst in ein paar Wochen mit Öffnungen im Tourismus zu rechnen. Alle aktuellen Corona-Entwicklungen findest du >>> Hier in unserem Live-Blog. (rg)