Rügen und Usedom: Neue Attraktion! DAS haben die Inseln geplant

Radfahrer und Natur-Fans können sich bald über eine neue Attraktion auf Usedom und Rügen freuen (Symbolbild).
Radfahrer und Natur-Fans können sich bald über eine neue Attraktion auf Usedom und Rügen freuen (Symbolbild).
Foto: picture alliance/dpa

Immer wieder überlegen sich die beliebten Urlaubsorte an der Ostsee neue Attraktionen für Urlauber. So auch die Inseln Usedom und Rügen, die kürzlich ein besonderes Vorhaben vorgestellt haben.

Urlauber, die auf Usedom und Rügen gerne Zeit in der Natur verbringen, Rad fahren oder an Kultur interessiert sind, werden auf ihre Kosten kommen.

Usedom und Rügen mit neuer Kultur-Route

Ob Ahrenshoop oder Stettin – der Maler Lyonel Feininger fand an der Ostsee viele Motive.

+++ Usedom: Vandalismus am Strand! Unfassbar, was Unbekannte hier angerichtet haben +++

Eine deutsch-polnische Kultur-Route soll nun die Orte, in denen er dort malte, verbinden. Das teilte das Kunst-Kabinett Usedom am Freitag in Benz (Vorpommern-Greifswald) mit.

Anlass sei der 150. Geburtstag Feiningers am 17. Juli. An der Route befinden sich unter anderem Ahrenshoop, Ribnitz-Damgarten und die Insel Rügen sowie Greifswald und die Insel Usedom auf deutscher Seite.

Auf polnischer Seite besuchte Feininger unter anderem die damals zu Pommern gehörenden Orte Kolberg, Stettin, Swinemünde, Hoff und Treptow an der Rega, wo er wichtige Motive fand.

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Usedom und Rügen ehren Feininger

Schirmherr des Projektes sei der Enkel des Bauhaus-Künstlers und Malers, Conrad Feininger, der in Dessau (Sachsen-Anhalt) lebt.

Lyonel Feininger wurde 1871 als Sohn deutscher Musiker in New York geboren und gehört zu den wichtigsten Vertretern der klassischen Moderne. Er reiste von 1891 bis 1935 mehrfach an die Ostsee.

--------------

Mehr News von Rügen und Usedom:

Usedom: Mann will sich nachts nach Polen schleichen, jetzt hat er richtig Ärger am Hals

Rügen und Usedom: Es wird eng! Für Urlauber bedeutet es nichts Gutes

Usedom: Plage auf der Insel, jetzt gibt es eine Warnung – „Diese hier sind äußerst aggressiv“

--------------

Auf Usedom erinnern zwei Kunstradwege an den Maler. Feininger war 1919 auch als Lehrer ans Bauhaus in Weimar berufen worden. (dpa)