Rügen: Was auf diesem Foto zu sehen ist, stellt Insel-Fans vor eine Rätsel – „Kann mich nicht erinnern“

Der Leuchtturm am Kap Arkona auf Rügen.
Der Leuchtturm am Kap Arkona auf Rügen.
Foto: picture alliance / Hinrich Basemann

Rügen besticht durch seine Kreidefelsen, Wälder, Strände und Seebäder. Es hat seine Gründe, dass die Ostsee-Insel bei Touristen beliebt ist. Doch für die meisten kommt eine Reise dorthin gerade nicht in Frage. In Mecklenburg-Vorpommern sind touristische Reisen nach wie vor nicht erlaubt. Seit Anfang Mai sind unter bestimmten Bedingungen wieder Tagesausflüge möglich (MOIN.DE berichtete).

Wer keinen Tagesausflug nach Rügen machen kann, der dürfte sich über Bilder vergangener Urlaube freuen oder über Bilder von Menschen, die die Insel gerade besuchen können. In einer Facebook-Gruppe für Rügen-Fans hat ein Mann ein Bild vom Kap Arkona geteilt. Damit hat er vielen eine Freude bereitet, manche aber auch zum Rätseln gebracht.

Rügen: Hier wurde einst der Pegelstand gemessen

„Ein Spaziergang entlang den Kreidefelsen. Einfach herrlich“, hat der Mann zu dem Beitrag geschrieben. Das Bild kommt gut an, „sieht sehr schön aus“ und „Karibikfeeling in der Heimat“ heißt es in den Kommentaren. Aber einige haben auch Fragen.

„Was steht denn da im Wasser? Ein Absturz?“, will jemand wissen. Was das für eine Ruine am Felsen sei, jemand anderes. Und das habe doch noch nie da gestanden, meint sich jemand zu erinnern.

+++ Usedom: Bürgermeisterin auf der Insel über verzweifelte Lage – „Absolut bedrohlich“ +++

Der Verfasser des Beitrags klärt auf: „Das war mal ein Pegelturm. Da wurde der Pegelstand gemessen.“ Schon über 200 Jahre ist die heutige Ruine alt. Früher gab es hier sogar einmal zwei Häuschen.

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Einige Insel-Fans sehen den Turm beziehungsweise das, was davon übrig geblieben ist, auf dem Foto zum ersten Mal, so wie es klingt: „Habe ich noch nie gesehen“, schreibt einer.

„Ich kann mich auch nicht erinnern“, ein anderer.

-------------

Mehr News von der Ostsee:

Ostsee: Frau stellt persönliche Frage, die viele berührt – „Nicht doof verstehen“

Rügen: Neues Bauprojekt startet – doch statt sich zu freuen, haben manche Einwohner nur diese Sorge

Ostsee: Touristen strömen ans Meer – doch vor Ort gibt es eine Enttäuschung

------------

Wenn sie dann wieder nach Rügen reisen können, haben manche Insel-Fans jetzt ja womöglich ein neues Ausflugsziel für sich entdeckt. (kbm)