Sankt Peter-Ording (SPO): Szenen am Strand läuten das Ende ein – „Danke für alles“

Urlauber bei stürmischem Wetter in Sankt Peter-Ording (SPO).
Urlauber bei stürmischem Wetter in Sankt Peter-Ording (SPO).
Foto: picture alliance/dpa

Dass die Sommersaison vorbei ist, ist unschwer zu erkennen. Draußen wird es kälter und die Sonne versteckt sich immer öfter hinter grauen Wolken. So natürlich auch in Sankt Peter-Ording (SPO).

Deshalb hat man im Küstenort schon kürzlich alle Vorbereitungen für den Winter getroffen. Die Gemeinde Sankt Peter-Ording (SPO) hat dazu einige Fotos auf Facebook geteilt. Die Bilder stimmen die Fans des Urlaubsortes emotional.

Sankt Peter-Ording: Vorbereitungen für den Winter haben begonnen

Abschied vom Sommer und vor allem vom Strand, wie wir ihn kennen. Denn in Sankt Peter-Ording wird der gerade für den Winter bereit gemacht. Wie die Gemeinde über Facebook mitteilte, gebe es gerade viel zu tun für die Mitarbeiter an den Strandabschnitten.

+++ Lübeck: Autos bilden Rettungsgasse – doch was ein Fahrer macht, ist an Dreistigkeit kaum zu überbieten +++

------------

Das ist Sankt Peter-Ording:

  • Der Küstenort Sankt Peter-Ording liegt im Südwesten der Halbinsel Eiderstedt in Schleswig-Holstein.
  • Sankt Peter-Ording ist in vier Ortsteile gegliedert: Böhl, Bad, Dorf (Süd) und Ording. Dort leben insgesamt 3.997 Menschen.
  • Nach den Übernachtungszahlen ist Sankt Peter-Ording in Schleswig-Holstein das führende Seebad auf dem Festland. 2019 zählte der Küstenort 1.617.211 touristische Übernachtungen.
  • Sankt Peter-Ording hat als einziges deutsches Seebad eine eigene Schwefelquelle und trägt daher die Bezeichnung „Nordseeheil- und Schwefelbad“.
  • Bekannt ist der Küstenort auch für seine Pfahlbauten am Strand.
  • Von 1994 bis 1997 wurde in Sankt Peter-Ording die ARD-Serie „Gegen den Wind“ produziert.

------------

„Sie sorgen dafür, dass unser zwölf Kilometer langer Strand für den Winter bereit ist.“ Gerade in den kalten Monaten komme es immer wieder zu hoch auflaufenden Fluten und Orkanstürmen. Diese könnten große Schäden an der Infrastruktur anrichten.

+++ Nordsee: Paar macht Ausflug bei Sturm – plötzlich kommt die Flut mit voller Wucht +++

„Sämtliche Bauwerke und Einrichtungen auf der Sandbank werden nun in ihr Winterquartier gebracht und abgebaut“, schreibt die Gemeinde. In einem Video auf Facebook ist zu sehen, wie etliche Fahrzeuge am Strand stehen und sämtliche Gebäude, ob Holzhütten, Spiel-Schiffe oder Eisstände, abtransportiert werden.

Nur einige Strandkörbe würden noch bis Ende Oktober stehen bleiben und sogar kostenlos zur Verfügung stehen.

---------------

Auch im Winter toll: 10 Tipps für Urlaub an der Nordsee:

  • Lütetsburg
  • Cuxhaven
  • Sankt Peter-Ording
  • Wattenmeer, zum Beispiel Neuwerk oder Nordstrand
  • Husum
  • Niedersachsens Küste: Neuharlingersiel, Dangast, Greetsiel
  • Festlandorte in Schleswig-Holstein, zum Beispiel Brunsbüttel
  • Ostfriesische Inseln
  • Sylt
  • Schleswig-Holsteins Nordsee-Inseln (Föhr, Amrum, Helgoland)

---------------

Unter dem Video werden die Mitarbeiter am Strand gelobt. „Da wird aber ganz schön fleißig gewerkelt“ und „ihr macht einen Top-Job“, ist zu lesen. Es wird sich auch bedankt: „Danke für alles.“ Und jemand anderes erinnert sich an eine „tolle Saison“ zurück.

Von der Saison konnte sich dann noch gebührend verabschiedet werden. Die Gemeinde Sankt Peter-Ording hatte in einem weiteren Facebook-Beitrag angekündigt, dass das alljährliche „Abbaden“ auch dieses Jahr wieder stattfinden würde.

+++ Sylt: Was ein Mann hier angestellt hat, sorgt für Aufsehen – „Unglaublich“ +++

Auserkoren für den Sprung ins kalte Wasser wurde dieser Samstag. Das Abbaden sei aber „nichts für Landratten“, wird vorgewarnt. Und so kam es dann auch, wie dieser Beitrag zeigt:

Dazu heißt es: „Heute fand wieder unser traditionelles Abbaden statt und es war grandios. Von 6 Jahren bis 85 Jahre, hatten wir alles dabei unter den Freischwimmern. Die Saison ist beendet und wir sehen uns hoffentlich nächstes Jahr zum ANbaden wieder.“

------------

Mehr News aus Sankt Peter-Ording (SPO) und von der Nordsee:

------------

Immerhin: Für alle Mutigen standen im Anschluss heiße Getränke zum Aufwärmen bereit. (fk)