Sankt Peter-Ording (SPO): Frau zieht trauriges Fazit nach dem Urlaub – „So schade“

Von ihrem Urlaub in Sankt Peter-Ording (SPO) war eine Frau alles andere als begeistert (Symbolbild).
Von ihrem Urlaub in Sankt Peter-Ording (SPO) war eine Frau alles andere als begeistert (Symbolbild).
Foto: picture alliance / Wolfgang Runge/dpa

Zum wiederholten Mal hat es eine Frau nach Sankt Peter-Ording (SPO) verschlagen. Doch dieses Mal sei der Urlaub anders gewesen, berichtet sie in den Sozialen Netzwerken. Doch dieses Mal sei ihr Aufenthalt anders verlaufen.

Während sie bei ihrem vorherigen Besuch noch von Sankt Peter-Ording (SPO) geschwärmt hat, ist sie dieses Mal bitter enttäuscht nach dem Aufenthalt im Küstenort. Und sie scheint nicht die Einzige zu sein. Mehrere Urlauber haben ähnliche Erfahrungen gemacht.

Unzufriedenheit in Sankt Peter-Ording (SPO)?

„Wir sind wohlbehalten und erholt zu Hause angekommen. Allerdings ist uns in diesem Jahr etwas sehr aufgefallen, was ich in der Form noch nie in Sankt Peter-Ording erlebt habe. Und ich kann mir gar nicht erklären, woran es liegt“, beginnt die Frau ihren Beitrag auf Facebook.

+++ Borkum: Gastronomen in Sorge! Sie richten dringenden Appell an Urlauber +++

Eigentlich sei sie ein sehr offener und fröhlicher Mensch, der gerne auf andere zu gehe. „Der Urlaub gehört für mich mit zu den wichtigsten Wochen des Jahres. Leider sind mir in diesem Sommer viele Menschen in Sankt Peter begegnet, die extrem unhöflich und patzig waren. Sei es in der Gastronomie oder im Verkauf von Waren.“

Einer Bekannten von ihr sei es ähnlich auf der Nordsee-Insel Föhr ergangen. Also fragt die Beitragsverfasserin die Menschen: „Habt ihr eine Erklärung dafür? Sind es in irgendeiner Form Auswirkungen von Corona? Spielt eventuell eine gewisse Unzufriedenheit eine Rolle? Ich finde es so schade, dass man so auf die Touristen zugeht. Irgendetwas scheint im Argen zu liegen.“

------------

Das ist Sankt Peter-Ording (SPO):

  • liegt im Südwesten der Halbinsel Eiderstedt in Schleswig-Holstein.
  • Der Küstenort ist in vier Ortsteile gegliedert: Böhl, Bad, Dorf (Süd) und Ording.
  • Insgesamt 3.997 Menschen leben dort.
  • Nach den Übernachtungszahlen ist Sankt Peter-Ording in Schleswig-Holstein das führende Seebad auf dem Festland.

------------

Sankt Peter Ording (SPO): Geteilte Meinungen

Dass sich bei einigen Menschen durch die harte Corona-Phase etwas zum Negativen gewendet hat, liegt auf der Hand. Dennoch melden sich viele Urlauber zu Wort, die die Erfahrungen der Frau nicht bestätigen können: Sie haben keinen Kontakt zu unfreundlichem Personal in Sankt Peter-Ording gehabt.

Dennoch schreibt auf der anderen Seite wiederum eine Frau, dass ihr die Unfreundlichkeit schon im letzten Jahr aufgefallen sei. „Scheinbar kommen so viele Touristen, dass man ruhig welche vergraulen darf“, meint sie. Und eine weitere Frau meint: „Das ist ganz schlimm dieses Jahr."

+++ Sankt Peter-Ording (SPO): Frau macht rätselhafte Entdeckung auf Parkplatz – „Könnte mich jemand aufklären?“ +++

Es scheint also irgendwie auch etwas dran zu sein an der Sache. Besonders viel Zuspruch bekommt allerdings eine Person, die noch einen ganz anderen Aspekt eröffnet: Das Benehmen von Touristen!

-------------

Mehr News aus Sankt Peter-Ording und der Nordsee:

Norderney: Deutliche Worte von der Insel! „Nörgeln ist fehl am Platz“

Sylt: Frau will ins Wasser – als sie sieht, was sich darin tummelt, schreckt sie zurück

Sankt Peter-Ording (SPO): Mann hat genug vom Strand – „Schön anzusehen, aber höchst gefährlich“

-------------

Kein Urlaub im September in Sankt Peter-Ording (SPO)

Sie schreibt: „Ich habe als Tourist in diesem Jahr eher peinliche Gäste erlebt, die in mir echt das unangenehme Gefühl des Fremdschämens ausgelöst haben. Und genau diese Touris – und nicht die Gastgeber – sind es auch, wegen denen wir unseren September-Urlaub diesmal ausnahmsweise nicht in Sankt Peter-Ording verbringen werden."

Und weiter: „Sehr schade – aber es gibt so Touris, die braucht man als Wirt, Hotelier, Verkäufer oder Kellner nicht und leider haben genau die Sankt Peter-Ording seit einem Jahr überschwemmt. Wer darauf besteht, dass der Kunde immer König ist, der sollte sich auch wie einer benehmen."

+++ Amrum-Fan freute sich auf Urlaub, jetzt steht sie vor dem Nichts – „Ein Scheiß-Gefühl“ +++

Eine weitere Person vermutet, dass seit der Corona-Pandemie Menschen nach Sankt Peter-Ording fahren würden, die sonst im Ausland All-Inclusive-Urlaub machen würden.

---------------

10 Reise-Tipps für die Nordsee:

  • Lütetsburg
  • Cuxhaven
  • Sankt Peter-Ording
  • Wattenmeer, zum Beispiel Neuwerk oder Nordstrand
  • Husum
  • Niedersachsens Küste: Neuharlingersiel, Dangast, Greetsiel
  • Festlandorte in Schleswig-Holstein, zum Beispiel Brunsbüttel
  • Ostfriesische Inseln
  • Sylt
  • Schleswig-Holsteins Nordsee-Inseln (Föhr, Amrum, Helgoland)

---------------

Dass es in den Urlaubsorten an der Nordsee und Ostsee eine kleine Minderheit an Urlaubern gibt, die für Beschäftigte in der Branche anstrengend sind, weil sie zum Beispiel die Corona-Regeln nicht einhalten wollen, ist immer wieder zu hören.

Bleibt zu hoffen, dass die Beitragsverfasserin bei ihrem nächsten Besuch in Sankt Peter-Ording mehr Glück hat mit den Begegnungen... (rg)