Sankt Peter-Ording (SPO): Mann ist vom ersten Urlaub im Ort begeistert, doch DAS stört ihn – „Schon heftig“

Sankt Peter-Ording: 5 Dinge die ihn zum Lieblingsort vieler Deutscher machen

Sankt Peter-Ording: 5 Dinge die ihn zum Lieblingsort vieler Deutscher machen

Beschreibung anzeigen

Das Lied „Über den Wolken“ könnte vermutlich auch in „In Sankt Peter-Ording (SPO)“ umgedichtet werden. Die Freiheit scheint an der Nordsee grenzenlos zu sein und so manchen Urlaubern sind am Strand sicherlich schon sämtliche Ängste und Sorgen vergangen.

Aber das geht noch lange nicht allen so. Ein Urlauber ist zum ersten Mal in Sankt Peter-Ording (SPO). Und eigentlich ist er auch vom Ort begeistert, aber eine Sache stört ihn gewaltig.

Sankt Peter-Ording (SPO): Urlauber ist beeindruckt

„Ich bin das erste Mal hier“, gibt der Mann direkt im ersten Satz seines kurzen Berichtes zu. Den teilt er in einer Facebook-Gruppe von Sankt-Peter-Ording-Fans.

------------

Das ist Sankt Peter-Ording (SPO):

  • Der Küstenort Sankt Peter-Ording liegt im Südwesten der Halbinsel Eiderstedt in Schleswig-Holstein.
  • Sankt Peter-Ording ist in vier Ortsteile gegliedert: Böhl, Bad, Dorf (Süd) und Ording. Dort leben insgesamt 3.997 Menschen.
  • Nach den Übernachtungszahlen ist Sankt Peter-Ording in Schleswig-Holstein das führende Seebad auf dem Festland. 2019 zählte der Küstenort 1.617.211 touristische Übernachtungen.
  • Sankt Peter-Ording hat als einziges deutsches Seebad eine eigene Schwefelquelle und trägt daher die Bezeichnung „Nordseeheil- und Schwefelbad“.
  • Bekannt ist der Küstenort auch für seine Pfahlbauten am Strand.
  • Von 1994 bis 1997 wurde in Sankt Peter-Ording die ARD-Serie „Gegen den Wind“ produziert.

------------

Sein Aufenthalt an der Nordsee war „wirklich beeindruckend“ und er habe ein paar Tage ausspannen können. Da könnte man doch denken, dass er statt „Über den Wolken“ auch „In Sankt Peter-Ording“ trällert, während er gemächlich am Strand spazieren geht.

+++ Kiel: Traditionssegler ist zurück – auf ihm lebten monatelang Schüler +++

In Sankt Peter-Ording fällt etwas gewaltig auf

Aber dem ist nicht so, denn gleich im nächsten Satz schildert der Urlauber, was ihn an dem Küstenort gewaltig gestört hat. Und das ist nicht etwa der weite Weg zum Meer über den breiten Strand, der gerne mal von Ersturlaubern beklagt wird.

„Was mich persönlich nervt und wundert, ist, mit welcher Geschwindigkeit die Autos hier teilweise durch die Dörfer nicht fahren, sondern rasen.“ Das verurteilt der Mann als: „Schon heftig“.

+++ Sylt-Anreise raubt Menschen oft Nerven – nun kommt Überraschendes raus +++

In den Kommentaren auf Facebook stimmen viele Menschen dem Urlauber zu. „Urlauber haben keine Zeit“, witzelt eine Frau und beschwert sich: „Hier wird die Straßenverkehrsordnung neu erfunden.“

Ein anderer findet ebenfalls scherzhafte Worte für das gefährliche Problem: „Die Motorräder halten sich hier an die Tempo 130 Regel, jetzt fehlt nur noch eine Regelung für Außerorts.“

+++ Usedom: Hier könnte es im Sommer richtig eng werden – dringende Warnung von der Insel +++

Sankt Peter-Ording ist nicht alleine mit dem Problem

Auch wenn einige darüber scherzen können, ist das Raser-Problem dennoch gefährlich. Es ist unvorstellbar, was für Unfälle durch das Rasen verursacht werden können. Viele regen sich darüber auf und berichten auch anderorts von dem Problem. Eine Frau findet deshalb klare und einfache Worte, die die Situation entschärfen könnte: „Nehmt Rücksicht auf andere.“

------------

Mehr aus Sankt Peter-Ording (SPO) und von der Nordsee:

------------

Für den Urlauber ist die Sache aber trotz der Aufregung anscheinend nicht all zu dramatisch, zumindest zieht er das klare Fazit: „Wir kommen wieder.“ (fk)