Sankt Peter-Ording: Große Sorgen vor Ostern – dann kam es, wie es kommen musste

Pfahlbauten am Strand in Sankt Peter-Ording
Pfahlbauten am Strand in Sankt Peter-Ording

Die Sorgen waren groß in den Urlaubsorten vor Ostern: Wird es zu einem Ansturm von Tagestouristen kommen? Auch in Sankt Peter-Ording befürchtete man Besucherströme und appellierte: Bleibt bitte zuhause. Das galt nach wie vor sogar auch für Übernachtungen in Wohnmobilen, am Strand waren zudem keine Strandkörbe zu finden.

Jetzt ist Ostern vorbei und es wird Bilanz gezogen. Im Falle von Sankt Peter-Ording haben die Menschen die Appelle anscheinend ernstgenommen.

+++ Sylt: Was zwei Männer auf der Insel vorhaben, ist eine Riesen-Sauerei! +++

Es blieb ruhig in Sankt Peter-Ording

Denn in dem beliebten Urlaubsort blieb die Lage wie auch schon vor Ostern: Ziemlich ruhig. Es kamen keine Besuchermassen in den Ort an der Nordsee.

+++ Sankt Peter-Ording: Anwohner entsetzt über Zustände vor Ort! „Nicht mehr feierlich!“ +++

„Bei uns war es total entspannt“, sagt eine Sprecherin der Tourismuszentrale zu MOIN.DE. Sonnabend, wo das Wetter ein wenig besser war, sei „ein bisschen mehr los“ gewesen.

Alles in allem führte aber auch das nicht dazu, dass sich die Menschen auf die Füße traten oder ähnliches.

------------

Das ist Sankt Peter-Ording:

  • Der Küstenort Sankt Peter-Ording liegt im Südwesten der Halbinsel Eiderstedt in Schleswig-Holstein.
  • Sankt Peter-Ording ist in vier Ortsteile gegliedert: Böhl, Bad, Dorf (Süd) und Ording. Dort leben insgesamt 3.997 Menschen.
  • Nach den Übernachtungszahlen ist Sankt Peter-Ording in Schleswig-Holstein das führende Seebad auf dem Festland.
  • 2019 zählte der Küstenort 1.617.211 touristische Übernachtungen.
  • Sankt Peter-Ording hat als einziges deutsches Seebad eine eigene Schwefelquelle und trägt daher die Bezeichnung „Nordseeheil- und Schwefelbad“.

------------

+++ Sylt: Film-Hammer auf der Insel angekündigt! Produktionsfirma macht verlockendes Angebot +++

Es blieb ruhig in Sankt Peter-Ording

„Wir hatten Security und das Ordnungsamt vor Ort, die konnten pünktlich Feierabend machen“, so die Sprecherin weiter. Es seien nur ein paar Spaziergänger unterwegs gewesen.

---------------

Für bessere Zeiten: 10 Reise-Tipps für die Nordsee:

  • Lütetsburg
  • Cuxhaven
  • Sankt Peter-Ording
  • Wattenmeer, zum Beispiel Neuwerk oder Nordstrand
  • Husum
  • Niedersachsens Küste: Neuharlingersiel, Dangast, Greetsiel
  • Festlandorte in Schleswig-Holstein, zum Beispiel Brunsbüttel
  • Ostfriesische Inseln
  • Sylt
  • Schleswig-Holsteins Nordsee-Inseln (Föhr, Amrum, Helgoland)

---------------

Auch in den Sozialen Netzwerken berichten ein paar Menschen, wie leer es in Sankt Peter-Ording war und zeigten Bilder von der leeren Strandpromenade oder leeren Bänken. Das Gute an der ganzen Sache: So konnten immerhin keine Corona-Infektionen weitergetragen werden.

------------

Mehr News aus Sankt Peter-Ording und von der Nordsee:

------------

Das Schlechte allerdings: Es ist einfach furchtbar traurig, den Ort nach wie vor so trostlos und verlassen zu sehen. Es kam an Ostern also so, wie es angesichts der Pandemie leider kommen musste. (rg)