Schleswig-Holstein: Dreister Diebstahl macht die Polizei fassungslos – „Schäbiger geht es kaum“

In Schönberg, Schleswig-Holstein, haben dreiste Diebe selbst bei der Polizei für Fassungslosigkeit gesorgt.
In Schönberg, Schleswig-Holstein, haben dreiste Diebe selbst bei der Polizei für Fassungslosigkeit gesorgt.
Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn

Schönberg. Die Polizei in Schleswig-Holstein hat schon einige irre Straftaten erlebt, doch ein aktueller Fall hat bei den Beamten einfach nur Fassungslosigkeit ausgelöst.

Es geht um einen unfassbar dreisten Diebstahl in der Gemeinde Schönberg in Schleswig-Holstein.

Schleswig-Holstein: Dreister Diebstahl

Am Sonntag klauten ein oder mehrere unbekannte Täter einen Krankenfahrstuhl von der Terrasse einer 60-jährigen Frau in der Albert-Koch-Straße. Dabei handelt es sich um einen elektrischen Rollstuhl, auf den die Besitzerin angewiesen ist.

++ Ostsee-Urlaub? Ekel-Alarm im Wasser – ausgerechnet zum Ferienstart! ++

Das Ladegerät des Fahrzeugs ließen die Diebe jedoch zurück. Mit einem vollen Akku könnte das Gefährt rund 20 Kilometer zurücklegen.

Da der Rollstuhl 130 Kilo wiegt, gehen die Ermittler der Kriminalpolizei davon aus, dass die Täter das Fahrzeug nicht getragen, sondern in einem Wagen transportiert haben.

-----------------------------------

MOIN.DE ist das neue Newsportal für Hamburg und den Norden. Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Und wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

-----------------------------------

Am Tatort sicherten die Beamten bereits erste Spuren. Zudem bittet die Polizei um Zeugenhinweise. Wer am Sonntag zwischen 00:30 und 06:00 Uhr zur Tat passende Beobachtungen gemacht hat, kann sich unter der Nummer 04522-5005-20 melden. (lh)