Schleswig-Holstein: Frau steigt zum Rauchen aus dem Zug – wenig später ruft sie die Polizei

Der Bahnhof von Elmshorn in Schleswig-Holstein.
Der Bahnhof von Elmshorn in Schleswig-Holstein.
Foto: imago images / Chris Emil Janssen

Elmshorn. Der Horror eines jeden zugreisenden Rauchers ist am späten Freitagabend für eine Frau in Schleswig-Holstein wahrgeworden. Diesen Schreck wird sie wohl so schnell nicht wieder vergessen.

Gegen 23.30 Uhr wurde die Leitstelle der Bundespolizei über den Fall informiert. Eine Frau war auf ihrer Reise von Hamburg nach Westerland auf Sylt beim Halt in Elmshorn in Schleswig-Holstein aus dem Zug gestiegen.

Schleswig-Holstein: Zug setzt sich in Bewegung

Dort wollte sie kurz rauchen und ging dafür auf den Bahnsteig.

+++ Schleswig-Holstein: Gäste beleidigen schwarzen Koch in Restaurant und wollen Chef sprechen – seine Reaktion macht sie sprachlos +++

Und dann passierte es: Der Zug setzte sich in Bewegung. Die Frau stand allerdings immer noch draußen. Ihr Gepäck war in dem Zug.

Schleswig-Holstein: Glück im Unglück

Bundespolizisten konnten schließlich aber Kontakt zu Reisenden im Zug herstellen, sodass der Koffer und eine Reisetasche beim nächsten Halt des Zuges an eine andere Streife übergeben werden konnten.

--------------

Mehr News aus Schleswig-Holstein:

--------------

Die 21-Jährige konnte ihre Sachen dann um 1 Uhr in der Nacht in Bredstedt wieder in Empfang nehmen.

+++ Sylt: Ich war bei „Gosch“ essen – plötzlich meldet sich meine Tischnachbarin zu Wort +++

Die Frau war dabei übrigens auf der wohl im negativen Sinne berühmt-berüchtigsten Bahnstrecke Deutschlands unterwegs. Wieso das so ist und was der Auslöser für ein wohl nie enden wollendes Chaos war, kannst du >>> hier nachlesen. (rg)