Schleswig-Holstein: Mann aus Kiel will IHM die Meinung sagen – „Du hast gefälligst...“

Ein Mann aus Kiel (Schleswig-Holstein) hat eine eindeutige Botschaft an einen Radfahrer (Symbolbild).
Ein Mann aus Kiel (Schleswig-Holstein) hat eine eindeutige Botschaft an einen Radfahrer (Symbolbild).
Foto: imago images/penofoto

Kiel. Ein Mann aus Kiel (Schleswig-Holstein) ist stinksauer und macht seinem Ärger bei Facebook Luft.

Grund für sein Wut ist eine unschöne Begegnung mit einem Radfahrer, die der Mann aus Schleswig-Holstein am Dienstagmorgen gemacht hat.

Schleswig-Holstein: Eindeutige Botschaft an Radfahrer

„Lieber Radfahrer in dunkelgrüner Jacke“, beginnt er seinen Beitrag. „Wenn die Ampel rot ist und Kinder bei grün über die Straße laufen, hast du gefälligst an diesem lustigen weißen Strich auf dem Radweg anzuhalten.“

+++ Schleswig-Holstein: Horror-Crash! Zug nähert sich Bahnübergang, aber Autofahrer stoppt nicht – ein Toter +++

Angehängt hat der Mann ein Foto der besagten Ampel, auf der Straße ist ganz klar der Haltestreifen für Radfahrer zu erkennen. „Die Ampel gilt auch für dich“, appelliert der Kieler.

Auf Zurufe habe der Radfahrer nicht reagiert und sei einfach weitergefahren. „Blind und taub“, lautet das Fazit des Mannes. „Du tust mir leid“, beendet er seinen Post.

Ähnliche Situationen in Schleswig-Holstein

„Und mir tun diejenigen leid, die demnächst durch deine rücksichtslose Fahrweise zu Schaden kommen.“ Die Kommentare zeigen: Mit seinem Ärger ist der Mann nicht alleine.

+++ Rügen: Drama auf der Insel! Zahlreiche Einwohner in misslicher Lage – „Kaum jemand verdient mehr“ +++

Viele Leute berichten von ähnlichen Erfahrungen. „Die Radfahrer fahren überall, sobald die Ampel rot ist, fahren sie auf dem Fußgängerweg“, empört sich etwa eine Frau.

Menschen aus Schleswig-Holstein sind sauer

„Hier benutzen viele die Fußgängerwege als Fahrradweg und rauschen noch schön dicht an einem vorbei“, stimmt eine weitere Frau zu und erzählt, dass ihr Hund auf diese Weise bereits leicht angefahren worden sei.

„Gleiches Spiel, jeden Morgen und eigentlich den ganzen Tag über an der Fußgängerampel Reventlou Schule“, heißt es in einem anderen Kommentar.

Schleswig-Holstein: „Wünsche mir einen Zuwachs an Radverkehr“

Ein Kraftfahrer „kann die Verstöße der Radfahrer kaum zählen. Angefangen von Fahren ohne Licht über Fahren in falscher Fahrtrichtung, Rotlichtverstöße und Handynutzung während der Fahrt.“

----------------

Mehr News aus dem Norden:

Mecklenburg-Vorpommern: Hund haut ab – dann beginnt eine irre Geschichte

Nordsee: Dramatische Szene! Segler auf dem Meer unterwegs – plötzlich bleibt er an einer Absperrung hängen...

Rügen: Menschen verunsichert – eklige Plage wird massenweise an den Ostsee-Strand gespült

----------------

Lediglich in einem Kommentar klingen versöhnlichere Töne an: „Obwohl ich selbst deutlich mehr Auto als Rad fahre, wünsche ich mir einen Zuwachs an Fahrradverkehr“, äußert sich ein Mann. (lh)