Schleswig-Holstein: Mann klaut Yacht – was dann passiert, ist absolut filmreif!

Diese kleine Yacht hatte sich der Dieb als Beute auserkoren.
Diese kleine Yacht hatte sich der Dieb als Beute auserkoren.
Foto: Polizei Neustadt

Neustadt in Holstein. Das war wirklich filmreif! Im Hafen von Neustadt in Schleswig-Holstein musste ein Mann zum Telefon greifen und den Notruf der Polizei wählen – denn gerade hatte man ihm seine Yacht vor der Nase weggeklaut!

Der Mann aus Schleswig-Holstein hatte seine Yacht Sternschnuppe im Neustädter Kommunalhafen liegen. Am Dienstagabend machten ihn Zeugen darauf aufmerksam, dass in der Abenddämmerung drei Männer an dem Boot hantierten.

Schleswig-Holstein: Dreister Bootsdiebstahl

Als der Bootsbesitzer panisch die Polizei anrief, flüchteten zwei der Männer über den Steg an Land und verschwanden. Der dritte warf den Motor des Boots an – und machte sich über Wasser davon!

-----------------------------------

MOIN.DE ist das neue Newsportal für Hamburg und den Norden. Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Und wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

-----------------------------------

Das nahm die Polizei natürlich nicht einfach so hin. Mit zwei eigenen Booten nahmen die Beamten der Wasserschutzpolizei die Verfolgung auf.

Die Wasserschutzpolizei nahm die Verfolgung auf

Etwa eine Stunde, nachdem der Dieb mit der Sternschnuppe davongeschippert war, entdeckte ihn die Polizei schließlich in der Nähe von Grömitz. Die Besatzung des Polizeiboots Habicht begann, neben der kleinen Yacht herzufahren und dem Mann Anhaltesignale zu geben. Doch der ignorierte sie.

Auch auf Rufen der Polizisten reagierte er nicht. Stattdessen wechselte der Dieb dreist den Kurs und versuchte, zu entkommen. Als das nicht klappte, versuchte er das Polizeiboot abzudrängen und rammte es sogar mehrmals!

-----------------

Mehr News aus Hamburg:

-----------------

Die Beamten benutzten Pfefferspray

Es erforderte alle seemännischen Fahrkünste von den Wasserschutzpolizisten, um die Sternschnuppe und ihren rüpelhaften Dieb schließlich erfolgreich in den Grömitzer Yachthafen zu drängen. Als die gestohlene Yacht vor der Kaimauer festsaß, traten die Beamten an Bord.

Sie überwältigten den Dieb, einen 36-jährigen Mann, und mussten dazu Pfefferspray einsetzen, weil er sich heftig wehrte. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Der rechtmäßige Besitzer der Sternschnuppe konnte sein Boot in Grömitz abholen. Es entstand allerdings ein geringer Sachschaden an der Yacht. (wt)