Schleswig-Holstein: Mann verliert Geldbörse – dann findet er auf einmal DIESEN Zettel in seinem Briefkasten

Ein Mann aus Schleswig-Holstein machte einen überraschenden Fund im Briefkasten (Symbolbild)
Ein Mann aus Schleswig-Holstein machte einen überraschenden Fund im Briefkasten (Symbolbild)
Foto: imago images

Wie ärgerlich! Finn aus Wasbek in Schleswig-Holstein war gerade auf dem Weg nach Hause, als er merkte, dass seine Geldbörse weg war. Ein paar Wochen ist das jetzt her.

Doch nun geschah etwas völlig Unerwartetes! Der Mann aus Schleswig-Holstein konnte kaum glauben, was er in seinem Briefkasten fand.

Schleswig-Holstein: Drei Wochen hörte er nichts, aber dann...

Wahrscheinlich hatte der 24-Jährige seine Geldbörse am Bahnhof verloren.

+++ Schleswig-Holstein: Experten warnen vor dieser Krankheit – „Fallzahlen noch viel zu hoch“ +++

„Drei Wochen habe ich nichts gehört“, sagt er MOIN.DE. Dann war plötzlich Post in seinem Briefkasten. „Ein Obdachloser hat mir einen Brief geschickt!“ Zusammen mit allen Karten aus dem Portemonnaie!

In gebrochenem Deutsch heißt es auf dem Stück Papier: Beim Flaschensammeln am Bahnhof im Müll gefunden. Die Geldtasche sei zerrissen gewesen, nur die Karten da. „Du brauchst die, ist viel Geld wert.“

+++ Lüneburg: Chaos im Zug nach Hamburg! 80 Menschen fahren ohne Fahrschein – dann wird es wild +++

Mann aus Schleswig-Holstein möchte sich bedanken

So viel Ehrlichkeit gibt es nicht alle Tage. Das sieht auch Finn so: „Ich habe mich so gefreut. Er hatte drei Euro bezahlt von seinem Geld. Nun suche ich ihn und möchte mich bedanken.“

-------------------

Weitere News aus dem Norden:

Nordsee: Taucher sollen Kabel am Meeresboden reparieren – dann machen sie einen unglaublichen Fund

Sylt: Mann zeigt Video und wird hart angegangen – „Mag lustig sein, ist aber absolut falsch“

Hamburg: Große Ehre für die Elbphilharmonie – weil dieses Knaller-Event hier stattfindet

-------------------

Der 24-Jährige hat ein Foto des Briefs auf Facebook geteilt mit der Bitte: „Helft mir, diese Person zu finden.“ Und weiter: „Ich würde mich sehr gerne persönlich bedanken und auch etwas zurückgeben wollen. Schön, dass es noch so ehrliche Menschen gibt.“

Das sehen auch viele andere so, die den Beitrag geliked oder geteilt haben. Der ehrliche Finder konnte auf diese Weise allerdings noch nicht gefunden werden. (kbm)