Schleswig-Holstein: Unbekannte treten 25-Jährigen in die Bewusstlosigkeit – alles begann mit einem gestohlenen Handy

Mitten in der Nacht wurden drei Jugendliche in Schleswig-Holstein angegriffen (Symbolbild)
Mitten in der Nacht wurden drei Jugendliche in Schleswig-Holstein angegriffen (Symbolbild)
Foto: Michael Westernmann/Imago

Lägerdorf. Was für eine kaltblütige Tat! In Schleswig-Holstein wurden in der Nacht zum Freitag gleich zwei junge Menschen brutal verletzt.

Der Fall ist nicht nur schockierend, sondern auch sehr mysteriös. Die Polizei Schleswig-Holstein ermittelt derzeit auf Hochtouren, um die Täter dingfest zu machen.

Schleswig-Holstein: Brutaler Überfall auf junge Leute

Die Tat ereignete sich gegen halb zwei Uhr nachts an der Heidestraße im Ort Lägerdorf, Kreis Steinburg. Eine Gruppe aus drei Freunden suchte nach dem Smartphone einer 19-Jährigen. Es war ihr dort an einer Aussichtsplattform zuvor gestohlen worden.

-----------------------------------

MOIN.DE ist das neue Newsportal für Hamburg und den Norden. Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Und wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

-----------------------------------

Als die drei an die Kreuzung Gärtnerstraße / Breitenburger Straße kamen, begegneten sie dort im Dunkeln einer Gruppe Unbekannter. Die gaben sich aggressiv und begannen direkt, den 25-Jährigen – das einzige männliche Mitglied des Trios – zu attackieren. Sie schlugen und traten auf ihn ein, bis er das Bewusstsein verlor.

Die Gruppe attackierte zuerst den 25-Jährigen

Auch die 19-Jährige, der zuvor das Handy geklaut worden war, bekam Schläge ab. Ihre 20-jährige Begleiterin kam glimpflich davon und blieb unverletzt.

-----------------

Mehr News aus Hamburg:

-----------------

Die beiden jungen Frauen riefen den Notarzt, der 25-Jährige wurde verletzt in die Klinik gebracht. Er erlangte sein Bewusstsein glücklicherweise bald wieder. Die Täter waren inzwischen geflüchtet.

So sahen die Angreifer aus:

Einer der Schläger soll eine schwarz-weiße Jacke getragen haben und eine Frau aus der Gruppe, die die 19-Jährige schlug, hätte längere Haare mit einem Side-Cut getragen. Sie sei etwa 20 bis 21 Jahre alt gewesen, trug eine Brille und einen grauen Kapuzenpulli.

Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können oder die das Geschehen ansonsten beobachte haben, sollen sich mit der Polizei in Itzehoe unter Tel. 04821 / 6020 in Verbindung setzen. (wt)