Schleswig-Holstein: Unfassbar! Katzenbesitzerin berichtet von krankem Vorfall – „Schock und Trauer“

In Schleswig-Holstein machte eine Frau eine schlimme Entdeckung bei ihrer Katze (Symbolbild)
In Schleswig-Holstein machte eine Frau eine schlimme Entdeckung bei ihrer Katze (Symbolbild)
Foto: Zuma Wire/Imago

Kiel. In Schleswig-Holstein musste eine Frau etwas Schreckliches durchmachen. Auf Facebook warnte sie ihre Mitmenschen nun vor der Gefahr.

Denn die Frau aus Kiel, Schleswig-Holstein, hat ihre geliebte Katze verloren.

Schleswig-Holstein: Trauer und Entsetzen über tote Katze

„Was für eine kranke Welt!“, schreibt die Frau entsetzt bei Facebook. „Liebe Katzenbesitzer in Elmschenhagen-Nord, passt auf eure Katzen/Kater auf!“

------------------

Das ist Schleswig-Holstein:

  • Schleswig-Holstein ist Deutschlands nördlichstes Bundesland
  • Die Landeshauptstadt Kiel ist mit rund 247.000 Einwohnern auch die größte Stadt in Schleswig-Holstein
  • Schleswig-Holstein zählt rund drei Millionen Einwohner
  • Zu Schleswig-Holstein gehören die bei Touristen beliebten nordfriesischen Inseln Sylt, Amrum und Föhr

------------------

Und dann erzählt sie ihre traurige Geschichte: Kinder hatten am örtlichen Jugendtreff eine tote Katze gefunden. „Die Tochter meiner Nachbarin hat erkannt, dass es meine Katze ist und mich informiert.“

+++ Mecklenburg-Vorpommern: Unfassbar! Kinder werden in einer Straßenbahn bedroht und auch noch DAZU aufgefordert +++

Schleswig-Holstein: Frau macht schlimme Entdeckung

Doch woran war das Tier gestorben? Es dauerte ein wenig, bis die Besitzerin sich dieser Frage stellen konnte. „Als ich mein Schock und die Trauer überwunden hatte, schaute ich genauer nach und entdeckte das Geschenkband, was sehr eng zugeschnürt war.“

+++ Ostsee: Dieses Mega-Projekt soll jetzt hier entstehen – es wird viele Besucher freuen +++

Das Band war eng um den Hals der Katze gewickelt, ein Unfall schien der Frau aber ausgeschlossen. Sie hatte zuerst einen bösen Verdacht: Jemand hatte ihre Katze stranguliert. „Seid auf der Hut und passt auf eure Katzen auf!“, warnt sie andere Kieler.

------------------

Mehr News aus Schleswig-Holstein:

------------------

Schleswig-Holstein: Menschen reagieren schockiert

Viele Menschen sind schockiert und schreiben ihr tröstende Worte in die Kommentare. „Es tut mir so leid. Arme kleine Seele“, kommentiert eine Frau. Eine andere: „Es tut mir so so leid für dich! Ich mag mir gar nicht vorstellen, was das für ein Gefühl ist. Fühl' dich gedrückt!“

Doch viele sind vor allem wütend auf den mutmaßlichen Tiermörder. „Es gibt einfach widerliche Menschen, die keinen Gedanken daran verschwenden, dass sie jemandem fürchterlich weh tun“, schreibt jemand. Oder: „Menschen sind einfach nur krank! Ekelhaft, was viele machen.“

+++ Sylt: Frau wendet sich mit knallharter Ansage an alle „Moralapostel und Besserwisser“ +++

Der Verdacht der Besitzerin war naheliegend, denn immer wieder kommt es zu schlimmen Taten von Tierhassern. Hunde werden vergiftet, Katzen mit Schrotflinten beschossen, Pferde auf der Weide mit dem Messer attackiert. Doch in diesem Fall war es wohl doch anders.

Schleswig-Holstein: Neue Entwicklungen im Fall

„Kurzes Update! Wir vermuten, dass es Kinder waren“, informiert die Frau später. Hinweise deuteten darauf hin, dass die Kinder wohl mit der Katze spielen und ihr aus Geschenkband ein Halsband basteln wollten, nicht ahnend, dass das gefährlich und das Band außerdem zu eng festgebunden war.

+++ Schleswig-Holstein: Jungem Mädchen droht die Abschiebung – dieses herzzerreißende Video zieht die Menschen auf ihre Seite +++

„Die Kinder haben wahrscheinlich Angst bekommen“, so die Katzenbesitzerin, weshalb sie später geschwindelt hätten, dass sie die Katze so aufgefunden hätten. „Ich werde das Kind auf jeden Fall finden und mal mit der reden. Ob es Absicht war oder nicht: Absolutes NO GO!“ (wt)