Sylt: Menschen schwer genervt von der Insel-Verbindung – doch jetzt bewegt sich etwas

Menschen am Strand von Sylt
Menschen am Strand von Sylt
Foto: imago images

Sie hat schon unglaublich viele Menschen auf Sylt und dem Festland Nerven gekostet: die Marschbahn (MOIN.DE berichtete). So einige haben die Hoffnung auf Besserung längst aufgegeben.

Immerhin: Es gibt jetzt wieder Grund für etwas Optimismus. Denn auf dem Festland tut sich was langsam was für den Abschnitt zwischen Niebüll und Klanxbüll – und das könnte den Weg nach Sylt bald einfacher machen.

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel
Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt: Die Bauarbeiten haben endlich begonnen

Das Verkehrsministerium habe die Deutsche Bahn mit dem Ausbau des Abschnittes beauftragt, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Mit der Errichtung eines zweiten Gleises auf dem 13 Kilometer langen Streckenabschnitt könne die Geschwindigkeit von bisher 100 km/h auf 140 km/h erhöht sowie mehr Kapazitäten für den Zugverkehr geschaffen werden.

+++ Sylt: SO sah die Insel einst aus – doch dann ereignete sich eine Katastrophe +++

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt
  • Die Insel erreicht man mit dem Auto vom Festland mit dem Sylt-Shuttle der DB und dem Autozug, dazu verkehren Nahverkehrszüge und Inter City Züge der DB.
  • Auch über den Flughafen Sylt ist die Insel per Linien- und Charterverbindungen zu erreichen

---------------

+++ Sylt: Nächste Hiobsbotschaft auf der wichtigen Insel-Strecke! „Läuft nicht“ +++

Das soll künftig einen zuverlässigeren Bahnverkehr sowie kürzere Fahrzeiten von und nach Sylt ermöglichen.

Sylt: Die Fahrzeiten werden verkürzt

Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) zeigte sich erfreut über den Planungsbeginn.

„Die Schiene zwischen Niebüll und Westerland wird täglich vor allem von vielen Pendlern genutzt und ist für die Tourismusverkehre von großer Bedeutung.“ Die Strecke sei die Nabelschnur der Insel und seit Jahren überlastet. „Ich hoffe, dass wir mit den Bauarbeiten zügig starten können.“

+++ Norderney: Plage auf der Insel! Eine Lösung ist nicht in Sicht +++

Aktuell befindet sich die Bahn in der Grundlagenermittlung und Vorplanung für das Projekt. Ein Termin für den Baubeginn oder die Inbetriebnahme des zweiten Gleises ist noch nicht planbar. Der Ausbau wird mit Bundesmitteln finanziert.

-----------

Mehr News von der Nordsee:

-----------

Die Gesamtkosten für den zweigleisigen Ausbau für die Strecken Niebüll-Klanxbüll und Morsum-Tinnum werden den Angaben zufolge im Bundesverkehrswegeplan 2030 mit rund 221 Millionen Euro beziffert. Der Ausbau Morsum-Tinnum ist im Bundesverkehrswegeplan aufgenommen, aber noch nicht beauftragt. (dpa/ pag)