Veröffentlicht inNorddeutschland

Sylt: Überraschende Kehrtwende zwischen Insel und Punks – damit hat wohl keiner gerechnet

Sylt: Überraschende Kehrtwende zwischen Insel und Punks – damit hat wohl keiner gerechnet

Sylt Brunnen.jpg
u00a9 imago

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Wir haben fünf überraschende Fakten zur Insel gesammelt.

Auf Sylt geht’s weiter rund! Die Gemeinde hat in den letzten Tagen ordentlich aufgefahren: Wegen rumlümmelnder Punks und Co. wurde zu harten Maßnahmen gegriffen und unter anderem eine Betonmauer sowie ein Zaun errichtet.

Der Bürgermeister von Sylt, Nikolas Häckel, verteidigte die Aktionen (hier mehr dazu). Jetzt gibt es nur wenige Tage später eine Kehrtwende bei dem Thema.

Zaun auf Sylt ist wieder weg

Die Absperrungen rund um einen bei Punks auf Sylt beliebten Brunnen in Westerland sind nämlich wieder entfernt worden.

„Die Situation hat sich über das Wochenende weiter entspannt, daher wurde der Zaun rund um den Wilhelminenbrunnen zurückgebaut“, teilte der Bürgermeister der Gemeinde Sylt, Nikolas Häckel, demnach mit.

—————

10 Tipps für den Nordsee-Urlaub, natürlich mit Sylt:

  • Lütetsburg
  • Cuxhaven
  • Sankt Peter-Ording
  • Wattenmeer, zum Beispiel Neuwerk oder Nordstrand
  • Husum
  • Niedersachsens Küste: Neuharlingersiel, Dangast, Greetsiel
  • Festlandorte in Schleswig-Holstein, zum Beispiel Brunsbüttel
  • Ostfriesische Inseln
  • Sylt
  • Schleswig-Holsteins Nordsee-Inseln (Föhr, Amrum, Helgoland)

—————

+++ Gosch auf Sylt in Schwierigkeiten – auch andere Gastronomen sind betroffen +++

Die Feiernden hatten eine solche Maßnahme ohnehin gefordert. An dem Bauzaun prankte ein kleines Schild mit der Aufschrift: „Kleingeld für die Freilassung der Wilhelmine, sie ist unschuldig.“ Auch zum Klamotten trocknen wurde der Zaun zeitweise genutzt.

Es handele sich rund um den Wilhelminenbrunnen um eine dynamische Lage, so der Bürgermeister. „Unsere Maßnahmen werden stets tagesaktuell an diese Dynamik angepasst.“ Man beobachte die Situation und werde situativ weiterhin angemessen reagieren. Zuvor hatte das „Hamburger Abendblatt“ berichtet.

+++ Nordsee: Spur der Verwüstung an der Küste – jetzt passiert hier etwas +++

Sylt: Wie geht es weiter?

Die Einführung des 9-Euro-Tickets hat dazu geführt, dass viele Punks auf die Nordseeinsel reisen, dort sorgen sie vornehmlich in Westerland immer wieder auch Ärger. Häckel sagte vor einigen Tagen, der Frust von Hauseigentümern, Gastronomen und Gewerbetreibenden und auch der wirtschaftliche Schaden seien groß.

————–

Mehr News von Sylt:

————–

Wie es jetzt weitergeht auf Sylt, bleibt abzuwarten. Denn Feiernde reisen immer wieder an und ab. Gut möglich, dass es gerade nur eine kurze Phase der Ruhe ist und die Gemeinde bald wieder zurückschlägt.

Ob man die Situation mit Betonmauern und Bauzäunen verbessert, oder Probleme nicht einfach nur an andere Orte verdrängt, ist umstritten. (rg/dpa)