Sylt: DIESE eine Frage spaltet die Insel-Fans! „Das einzige, was hier billig ist“

Menschen am Ellenbogen auf Sylt, dem nördlichsten Punkt Deutschlands
Menschen am Ellenbogen auf Sylt, dem nördlichsten Punkt Deutschlands
Foto: imago images

Es gibt Fragen, zu denen Menschen nicht schweigen können. Diese ist eine der wohl größten, umstrittensten und spannendsten Fragen über die Insel Sylt. Und ein Mann in einer Facebook-Gruppe hat sich getraut, sie tatsächlich zu stellen. Schon fast ein wenig naiv klingt es, als er den Sturm an Meinungen losbricht.

Seine einfache Bitte um Hinweise: „Hallo Leute, ich war noch nie in Sylt, ist es teuer da?"

Ist Sylt eigentlich teuer?

Jeder Mensch, der schon mal auf Sylt war, hat dazu natürlich eine Meinung. Ebenso hängt diese Frage von vielen Faktoren ab: teuer in Bezug auf was? Was ist dem persönlichen Empfinden nach überhaupt „teuer"?

+++ Sylt: Einheimische fährt durch Wohnort – und ist fassungslos bei DIESEM Anblick +++

Und so entsteht natürlich ein buntes Sammelsurium an verschiedensten Meinungen der Sylt-Fans, die mehr oder weniger spannend sind. So schreibt zum Beispiel ein Mann: „Das einzige, was auf Sylt billig ist, sind die Luft und das Meer".

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

-------------

+++ Ostfriesland: Edeka-Kunden völlig perplex, als sie sehen, was DA vor dem Markt steht +++

Eine Frau versucht es zu differenzieren und sieht das Ganze entspannter: „Das kommt drauf an, was Du unter teuer verstehst und was Du im Endeffekt möchtest. Zelten auf dem Campingplatz ist natürlich günstiger als ein Ferienhaus“, schreibt sie in den Kommentaren.

Denn die Insel kennt keineswegs nur Schickimicki, wie ein Mann treffend schreibt: „Das ist wie überall. Man kann günstig oder teuer. Wie man will/kann. Man kann zu ganz normalen Preisen sehr gut essen gehen und auch für viel Geld. Es gibt Feinkost-Geschäfte und Discounter.“

+++ Lübeck: Wilde Szenen am Hauptbahnhof! Bahn-Mitarbeiter völlig außer Rand und Band +++

Sylt kennt nicht nur edel

Auf Sylt, wo etwa 18.000 Menschen leben, wird natürlich nicht nur in edelsten Restaurants gespeist, Voss-Wasser getrunken und mehrmals die Woche Hummer und Kaviar gegessen. Auf der Insel gibt es ebenso günstige Bistros, Buden oder Restaurants als auch welche, die für Normalverdiener einfach nur teuer sind. Auch Märkte von Aldi oder Lidl sind vorhanden.

Und ein ganz anderes Thema ist nochmal der Kauf von Wohnungen oder Häusern: „Es kommt drauf an, ob du dir ein Eis oder eine Immobilie kaufen möchtest. Ersteres ist bezahlbar", schreibt eine Frau. Für den Kauf von Häusern müssen hingegen schnell mehrere Millionen Euro hingelegt werden, für Wohnungen mindestens Hunderttausende Euro.

------------

Mehr News von der Nordsee:

------------

Wer etwas mehr Zeit in die Suche investiert und früh genug dran ist, der kann nicht-überteuerte Unterkünfte für seinen Urlaub finden – was allerdings zeitweise natürlich auch eine schwierige Aufgabe ist. Eine günstigere Alternative sind Campingplätze.

+++ Lübeck: Tierheim-Mitarbeiterin bekommt Anruf von einer Frau, dann deckt sie Schlimmes auf +++

Was bei der Fahrt nach Sylt immer hinzukommt, sind Kosten für die Anreise. Da man nicht mal eben mit dem Auto, Rad oder zu Fuß auf die Insel kommen kann, wie es in anderen Regionen in Deutschland der Fall ist, muss entweder ein (Auto-) Zugticket, eine Fahrkarte für die Fähre oder ein Flugticket gekauft werden.

Eine MOIN.DE-Reporterin versuchte letzten Sommer einen Tag lang auf Sylt mit 20 Euro durchzukommen. Was sie dabei erlebte, kannst du >>> hier lesen. (rg)