Sylt: Frau mit wütenden Worten an Urlauber – „Muss das sein?“

Die Alltagsmenschen gehören zu Sylt wie die Nordsee.
Die Alltagsmenschen gehören zu Sylt wie die Nordsee.
Foto: IMAGO / Chris Emil Janßen

Sie begegnen einem rund um Wenningstedt auf Sylt: die „Alltagsmenschen“ von Christel Lechner. Imposante Betonfiguren in unterschiedlichen Posen. Sie stehen, sitzen, springen, liegen, duschen, baden.

Wer Sylt kennt, kennt auch die Figuren. Und vielen Menschen auf der Insel bedeuten sie etwas – zum Beispiel auch einer Frau, die sich in einer Sylt-Facebook-Gruppe zu Wort meldet. Ihr gefällt nicht, wie respektlos manche Besucher mit der Insel oder konkret: den Figuren umgehen.

Sylt: Diskussion über die „Alltagsmenschen“

„Hallo liebe Sylt-Besucher, ich muss einfach mal was los werden...“, schreibt sie. „Ich und auch sicherlich viele andere erfreuen sich der tollen Alltagsmenschen.“ Aber: „Immer wieder muss ich sehen, wie Kinder diese Figuren als Klettergerüst missbrauchen und die Eltern das sogar noch fotografieren. Muss das denn sein???“

+++ Sylt: Einheimischer außer sich wegen IHNEN – „Ohne Rücksicht auf Verluste“ +++

Gute Frage.

Unter den Menschen, die sich mit Kommentaren zu dem Beitrag melden, ist man sich einig: „Nein. Das muss nun wirklich nicht sein“, antwortet eine Frau.

Eine weitere schreibt: „Nein! Das sollte nicht sein!! Die Figuren sind soo schön, da sollte man sich an die Regeln halten. Und wenn kein Verbotschild aufgestellt ist, hilft gesunder Menschenverstand!“ Sie kenne und schätze alle Figuren auf Sylt. „ Einfach klasse! Also: Gucken; nicht anfassen!!“

+++ Sankt Peter-Ording: Mann ist nachts am Strand und bemerkt plötzlich etwas Eigenartiges – „Kann ich nicht zuordnen“ +++

Eine andere Kommentatorin ergänzt, dass die Worte „nicht nur Kinder“ betreffen würden, sondern „auch Erwachsene, die sich daran festhalten oder sogar draufstellen“.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt
  • Die Insel erreicht man mit dem Auto vom Festland mit dem Sylt-Shuttle der DB und dem Autozug, dazu verkehren Nahverkehrszüge und Inter City Züge der DB.
  • Auch über den Flughafen Sylt ist die Insel per Linien- und Charterverbindungen zu erreichen

---------------

Viele Erwachsene gingen doch mit „bestem Beispiel“ voran, ergänzt jemand: Es stünden doch sogar Schilder da, dass man die Figuren nicht berühren solle. Aber „immer wieder sehe ich hier Fotos, wo sich nicht dran gehalten wird. So ist es nun Mal in Deutschland. Regeln sind dazu da, um gebrochen zu werden.“

+++ Camping: Nordsee und Ostsee – HIER machen Camper am liebsten Urlaub! +++

Einstimmiges Bild auf Sylt, nur einer widerspricht

Nur ein Mann widerspricht: „Ich verstehe das Problem nicht“, schreibt er. „Alltagsmenschen sind doch da um sich anzulehnen, Alltag zu suggerieren und sich zu begegnen. Bitte entspannt euch, das ist gelebte Kunst!“

Er erntet aber viele Widerworte. „Da stehen Verbotsschilder, demnach ist das recht eindeutig nicht gewünscht.“

---------------

Mehr News von Sylt und der Nordsee:

---------------

Die Sylter hängen an ihren Figuren, so viel steht fest. Zum Glück sind sie aus Beton – und lassen es sich nicht so schnell anmerken, wenn manche Menschen weniger vorbildlich mit ihnen umgehen. (jds)