Sylt: Gastronom ist wütend und erhebt schwere Vorwürfe! „Erschütternd“

Reger Betrieb auf Sylt.
Reger Betrieb auf Sylt.
Foto: picture alliance/dpa

Ansturm auf Sylt! Seitdem wieder Touristen erlaubt sind, zieht es viele Urlauber auf die beliebte Nordsee-Insel. Zwar freut man sich vor Ort, dass der Tourismus wieder Fahr aufnimmt, doch mehrere Corona-Ausbrüche zeigen auch, dass die Lage weiterhin angespannt ist.

Nachdem Gäste und Gastronomen auf Sylt zu locker mit den geltenden Beschränkungen umgegangen sind, kam er zu mehreren Corona-Ausbrüchen. Der Betreiber eines Lokals erhebt deshalb schwere Vorwürfe.

Sylt: Gastronom platzt der Kragen

Vor allem das Modellprojekt, das es Urlaubern schon von der landesweiten Öffnung des Tourismus ermöglichte, auf die Insel zu kommen, kritisiert Gerhard Diehm, der die „Vogelkoje“ in Kampen betreibt.

+++ Sankt Peter-Ording: Ansturm an der Nordsee! Gastgeber reagieren eindeutig +++

„Bei dem unkontrollierten Ansturm auf die Insel war doch nichts anderes zu erwarten“, zitiert ihn das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Während des Modellprojekts mussten Besucher bei Ankunft ein negatives Testergebnis vorlegen und sich alle zwei Tage erneut testen lassen.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

Der Gastornom merkt an, dass Menschen, die positiv getestet wurden, trotzdem auf die Insel reisen können: „So gut wie jeder kann ohne Einschränkungen hierher kommen, die negativen Testergebnisse müssen erst in den Hotels vorgezeigt werden. Warum werden die Leute nicht direkt bei der Ankunft oder vor der Abfahrt getestet?“

Sylt: Corona-Ausbruch in Restaurant in Kampen

In der „Vogelkoje“ kam es vergangenen Donnerstag zu einem Corona-Ausbruch, nachdem sich einer der Mitarbeiter bei dem Kollegen eines anderen Restaurants angesteckt hatte.

+++ Camping-Urlaub bommt: DIESE Fehler sollten Anfänger unbedingt vermeiden +++

Seither ist das gesamte Team in Quarantäne und vier weitere Mitarbeiter infiziert. „Das war im ersten Moment natürlich erschütternd“, so Diehm. „Es ist immer so weit von einem weg gewesen, und plötzlich ist es bei einem selbst im Laden passiert.“

-------------

Mehr News von Sylt und der Nordsee:

-------------

Der Betreiber kritisiert weiter, dass die bisher geltenden Regeln zu schnell gelockert wurden und der derzeitige Ansturm kaum zu bewältigen sei. Durch Impfung aller sensiblen Berufsgruppen mit häufigem Kontakt zu Gästen etwa, hätte das Risiko seiner Meinung nach gemindert werden können.

Neben mehreren Lokalen auf Sylt hat es nun auch einen anderen Ort getroffen. Die Folgen dieses Corona-Ausbruchs werden wohl auf der ganzen Insel zu spüren sein. >>> Hier kannst du mehr darüber lesen. (mik)