Sylt: Skandal auf der Insel! Erst jetzt kommt raus, was hier vor über einem Jahr passierte

In Westerland auf Sylt ist etwas schiefgegangen – mit Folgen.
In Westerland auf Sylt ist etwas schiefgegangen – mit Folgen.
Foto: IMAGO / Priller&Maug

Eigentlich hätte es schon längst fertig sein sollen: Das Hotel Atlantic in der Johann-Möller-Straße in Westerland auf Sylt. Doch seit Anfang des Jahres herrscht Stillstand auf der Baustelle. Das Generalunternehmen für den Bau hat Insolvenz angemeldet.

Als die Arbeiten auf der Nordsee-Insel noch in Gang waren, kam es dort zu einem folgenschweren Malheur, das auf Sylt erst jetzt öffentlich bekannt wurde.

Sylt: Beton fließt in Kanalisation

Bereits Ende 2019 sollen Bauarbeiter verursacht haben, dass Beton in die Kanalisation geflossen ist, scheinbar bei Arbeiten am Keller-Fundament. Das hatte gewaltige Verstopfungen und eine beschädigte Kanalisation zur Folge.

+++ Noderney: Spektakulärer Fund! Was an den Strand gespült wurde, sieht nach Science Fiction aus +++

Dass der Pfusch am Bau erst jetzt an die Öffentlichkeit gerät, liegt daran, dass Bürgermeister Nikolas Häckel den Fall in einer der vergangenen Bauausschusssitzungen angesprochen hat. Die Gemeinde pocht nun auf Schadensersatz.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

„Über unseren Anwalt haben wir unseren Schadenersatzanspruch in Höhe von knapp 550.000 Euro geltend gemacht, also in der Höhe des Ausschreibungsergebnisses“, teilte der Bürgermeister der „Sylter Rundschau“ mit.

„Selbstverständlich tun wir mit unserem Anwalt alles, um Schaden von der Gemeinde fernzuhalten – immerhin wurde rechtswidrig Eigentum der Gemeinde und der Beitragszahler stark beeinträchtigt, auf unzulässigen Eintrag, der die Kanalisation beeinträchtigte und zu Defekten führte“, sagte der Politiker.

---------------

Das sind die nordfriesischen Inseln:

  • Die nordfriesischen Inseln liegen vor der Westküste Schleswig-Holsteins im nordfriesischen Wattenmeer, einem Teil der Nordsee.
  • Neben den größeren Inseln Sylt, Föhr, Amrum, Pellworm und Nordstrand gibt es kleinere sogenannte Halligen.
  • Sie alle gehören zum Kreis Nordfriesland.

---------------

Geringe Erfolgsaussichten für Gemeinde Sylt

Wer am Ende tatsächlich für den Pfusch verantwortlich ist, wird sich zeigen. Der insolvente Generalunternehmer Kowalski Bau GmbH aus Leck hat ich bisher nicht dazu geäußert. Zu Wort meldete sich jedoch der Subunternehmer, die Tiefbau-Firma Stump-Franki.

Man sei dort schon im September 2019 fertig gewesen, zum Zeitpunkt des Vorfalls also gar nicht mehr vor Ort gewesen. Laut Rechtsanwalt Henning Peters aus Hamburg hafte grundsätzlich erst einmal der Generalunternehmer, also die Kowalski Bau GmbH.

-----------

Mehr News von Sylt und von der Nordsee:

-----------

Aufgrund des langwierigen Insolvenzverfahrens sind die Chancen, dass die Gemeinde tatsächlich die geforderte Summe zurückerhält, eher gering. Wie es mit dem Hotel Atlantic weitergeht, ist ebenfalls unklar. (lh)