Sylt: Nach Urlaubsansturm gibt es jetzt eine eindeutige Forderung – sie könnte die Insel für immer verändern

Im Juli und August war Sylt buchstäblich voll mit Urlaubern. Das gefällt nicht allen – daher gibt es jetzt Widerstand.
Im Juli und August war Sylt buchstäblich voll mit Urlaubern. Das gefällt nicht allen – daher gibt es jetzt Widerstand.
Foto: imago images/localpic

Selbst für Einheimische auf Sylt stellt dieses Jahr ein ganz besonderes dar. Denn: Nach dem Corona-Lockdown Mitte März war die Insel zunächst wochenlang leer. Im Juli und August kamen dann eine Vielzahl von Urlaubern.

Die Insel war buchstäblich voll. Hotels und Ferienwohnungen waren komplett ausgebucht und an den Stränden konnten teilweise Hygieneregeln nicht mehr eingehalten werden. Regelmäßig gab es Diskussionen – vor allem in den sozialen Netzwerken – aus der sich jetzt ein Widerstand auf Sylt bildete.

+++ Sylt: Wenn dieser Kerl dich anspricht, dann antworte bloß nicht! +++

Sylt: „Insulaner“ habe eine klare Forderung

Die „Insulaner“, eine Fraktion in der Gemeindevertretung von Sylt, fordern einen Genehmigungsstopp für neue Hotelbauten. „Was wir nicht brauchen, sind noch mehr Betten“, sagt Markus Gieppner dem „Hamburger Abendblatt“.

Und sie bekommen Unterstützung: Auch Peter Douven, Chef der Insel Sylt Tourismus Service GmbH, sieht eine Grenze erreicht.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

+++ Sylt: Mann ist ratlos wegen dieses Schildes – „Da hat wohl...“ +++

Denn während immer mehr Hotels und Ferienhäuser an den Küsten von Nord- und Ostsee in Schleswig-Holstein entstünden und so immer mehr Menschen kämen, sagt Douven: „Das kann und darf nicht der Leitfaden für Sylt sein.“

Zahlen belegen: Immer mehr Touristen auf Sylt

Der Tourismus-Chef verfolgt daher eine andere Strategie: Er will laut „Hamburger Abendblatt“ den Tourismus hinsichtlich der Quantität abbremsen – denn die Touristen-Zahlen haben in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen.

Während 2014 noch 868.564 Touristen nach Sylt kamen, verbrachten 2019 bereits 960.636 Gäste ihren Urlaub auf der Insel. In diesen Zahlen sind Zweitwohnungsnutzer und Tagesgäste noch nicht erfasst.

-------------

Mehr News zu Sylt:

-------------

Gleichzeitig will Douven aber auch die Qualität der Angebote anheben. Wie das funktionieren soll und welche Forderungen es sonst noch auf Sylt gibt, kannst du >> HIER beim „Hamburger Abendblatt“ nachlesen.