Sylt: Mann bei Unfall schwer verletzt – unfassbar, was Zeugen dann machen! „Zutiefst traurig“

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Wir haben fünf überraschende Fakten zur Insel gesammelt.

Beschreibung anzeigen

Am Montagnachmittag kam es auf der beliebten Nordsee-Insel Sylt zu einem Unfall, bei dem ein 32-jähriger Mann schwer verletzt wurde.

Doch was danach passierte, löst auf Sylt Betroffenheit aus.

Sylt: Radfahrer liegt schwer verletzt auf dem Boden

Der Mann war unterwegs von Westerland in Richtung Keitum. In Höhe des Sportplatzes kamen ihm mehrere Radfahrer entgegen, von denen mindestens einer einen Hundeanhänger dabei hatte.

Der Mann musste ausweichen, kam auf die Grünfläche und stürzte. Dabei verletzte er sich schwer. Was danach allerdings passierte, sorgt für Kopfschütteln.

+++ Hund in Hamburg stirbt im Tierheim – für Tierschützer ist klar, wer daran Schuld hat +++

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • bekannte Kurorte sind Westerland, Kampen und Wenningstedt
  • Sylt hat einen ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

Die Gruppe der Radfahrer fuhr einfach weiter. Eine nachfolgende Radfahrerin soll den am Boden liegenden Mann sogar noch angeklingelt haben, damit er aus dem Weg gehe.

Sylt: „Ziemlich traurig“

Erst eine weitere Radfahrerin hat den Notruf getätigt und Hilfe geholt. Auf Facebook sind viele Insulaner und Inselfans entsetzt.

So schreibt eine Frau: „Ich finde das zutiefst traurig, mit welcher Rücksichtslosigkeit manche unterwegs sind. Wir alle, egal ob Fußgänger, Rad- oder Autofahrer, sollten uns in vielen Situationen auch mal einen Gang zurücknehmen.“

Eine andere kommentiert: „Es ist sehr traurig und erschreckend, dass es jetzt anscheinend wirklich ausartet mit den Radfahrern.“

---------------

Mehr News von Sylt und der Nordsee:

------------

Das Polizeirevier Sylt ermittelt wegen Unfallflucht und Unterlassener Hilfeleistung. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich zu melden unter der Telefonnummer 04651-7047 0 zu melden. (oa)