Sylt: Leute rasten aus – weil eine Frau DIESES Foto teilt! „Eine Unverschämtheit“

Die Friedrichstraße auf Sylt.
Die Friedrichstraße auf Sylt.
Foto: imago/McPHOTO

Ja sind wir hier denn schon in der Schweiz? Eine Frau auf Sylt hat ein Foto von ihrem Frühstück in der Friedrichstraße geteilt. Sie selbst findet das, was darauf zu sehen ist, laut ihres Postings „top“. Doch sehr viele Menschen teilen diese Meinung überhaupt nicht. Der Grund ist der Preis.

Das Frühstück sieht erstmal nicht unbedingt schlecht aus: Käse, Wurst, Tomate, Gurke, Wassermelone und Ei, dazu ein Weizenbrötchen. Nicht wirklich etwas Besonderes, ein einfach gehaltenes Essen halt, vielleicht etwas wahllos zusammengewürfelt. Doch der Preis für das Frühstück auf Sylt hat Schweizer Verhältnisse: 10,50 Euro.

Sylt: Viel zu teuer?

„Einfach viel zu teuer. Nur ein Billoaufschnitt und eine einfache Schippe“, kommentiert eine Frau.

+++ Sylt: Nach Urlaubsansturm gibt es jetzt eine eindeutige Forderung – sie könnte die Insel für immer verändern +++

Und damit scheint sie sehr vielen Menschen aus der Seele zu sprechen. „Wo ist das denn? Sorry, für das, was ich da sehe, würde ich nicht mal 3,50 Euro bezahlen. Aufbackbrötchen sind ein No Go“, schreibt eine andere. „Unverschämtheit“ und „Hammer“ heißt es weiter.

„Das ist schade, dass so etwas auf Sylt angeboten wird“, meint ein Mann. Aber es gibt auch andere Meinungen: „Wenn Kaffee und Saft mit im Preis ist, geht das auf Sylt“, findet eine Frau. Kaffee ist laut der Verfasserin tatsächlich mit dabei.

+++ Schleswig-Holstein: Bahn nach Sylt steht still – Menschen warten in der Pampa! Und wer denkt, das war schon das Schlimmste... +++

Sylt: Der Markt regelt

Insgesamt scheinen sich die Sylt-Fans aber einig zu sein, dass der Preis für das, was auf dem Teller zu sehen ist, ziemlich happig ist.

---------------

Mehr News von der Nordsee:

---------------

Aber wie heißt es doch so schön: „Der Markt regelt das“. Würden alle Menschen den Preis für so unverschämt halten, gäbe es das Angebot wahrscheinlich nicht mehr, weil niemand es in Anspruch nehmen würde. Und für günstige Preise war die Insel ja noch nie bekannt.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde

---------------

Sylt: Preise im Urlaub – in Deutschland ein heißes Thema

Auch auf einer anderen Nordsee-Insel gibt es Diskussionen um einen Preis. Auf Norderney wunderte sich ein Mann über eine Gebühr, die ihm am Ende seiner Taxi-Fahrt berechnet wurde. Mehr dazu kannst du >>> hier lesen.

+++ Hamburg: Anblick von Mann auf der Straße ist kaum zu ertragen – Anwohner sind verzweifelt +++

Auf Usedom in der Ostsee hingegen war eine Frau sauer, als sie die Rechnung für ihren Gin-Tonic bekam. Mehr dazu >>> hier. (rg)